MitgliederIsraels Start-Up Erfolgsgeschichte

Woran erkennt man den Wert einer Geschäftsidee? Ganz einfach daran, wieviel jemand bereit ist, für diese zu zahlen.

von | | Themen: Start-Up Nation
Foto: Public Domain

Israel wird Start-Up Nation genannt, weil hier regelmäßig neue Technologiefirmen entstehen, die nach erfolgreicher Markteinführung zumeist an große, internationale Unternehmen verkauft werden.

Die dafür gezahlten Preise sind teilweise astronomisch, aber immer ihr Geld wert, denn der Boom der israelischen Start-Up Szene nimmt in jedem Jahr zu, wobei die ehemals riesigen Summen der sogenannten „Exits“ heute bereits eher klein sind.

2013 war das Jahr, in dem ein israelischer Exit zum ersten Mal die eine Milliarde Dollar Marke durchbrach. Es war die beliebte Navigationsapp Waze, die von Google für 1,1 Milliarden US-Dollar übernommen wurde.

Im gleichen Jahr wurde auch das weniger bekannte israelische Unternehmen Trusteer für eine Millarde Dollar von IBM gekauft.

Der Rekord von Waze blieb noch einige Jahre bestehen, als weiterhin viele israelische Start-Ups verkauft wurden, jedoch für „nur“ einige hundert Millionen Dollar. Hinzu kam, dass sich die Einstellung der israelischen Firmengründer änderte. Sie wollten ihre Firmen...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!