Israelische und US-Luftstreitkräfte simulieren Angriff auf Iran

Israelischer Geheimdienstchef warnt, dass Teheran bald, eine “symbolische” Menge Uran auf militärische Qualität anreichern kann.

von JNS | | Themen: Iran
Israelische und amerikanische F-35-Kampfjets bei einer gemeinsamen Trainingsübung gegen den Iran.
Israelische und amerikanische F-35-Kampfjets bei einer gemeinsamen Trainingsübung gegen den Iran. Foto: IDF Spokesperson's Unit

(JNS) Die israelischen und US-amerikanischen Luftstreitkräfte haben am Dienstag eine zweitägige Übung begonnen, bei der Angriffe auf iranische Atomanlagen simuliert werden, wie israelische Medien berichteten. Die Übungen werden über Teilen Israels und des Mittelmeers durchgeführt. Sie beinhalten Langstreckenflüge, wie sie israelische Piloten unternehmen müssten, um den Iran zu erreichen. Er ist etwa 1.400 Kilometer vom jüdischen Staat entfernt .

Den Berichten zufolge nehmen fortschrittliche Kampfjets und Tankflugzeuge beider Streitkräfte an den Übungen teil.

Eine in London ansässige saudische Nachrichtenseite berichtete im August, dass Israel und Amerika Luftangriffe auf den Iran und die Beschlagnahmung iranischer Kriegsschiffe im Persischen Golf simuliert hätten. Außerdem hieß es, Israel habe in den vorangegangenen Monaten Flugzeuge in den iranischen Luftraum geflogen.

Der Iran hat vor kurzem mit der Anreicherung von Uran auf 60 % in seiner unterirdischen Atomanlage Fordow begonnen und verfügte am 22. Oktober über 137 Pfund der Substanz. Das ist mehr als genug, um eine Bombe herzustellen, wenn sie auf 90 % oder Waffenqualität angereichert ist.

Der Chef des militärischen Nachrichtendienstes der israelischen Streitkräfte, Generalmajor Aharon Haliva, sagte letzte Woche, dass der Iran bald damit beginnen werde, zumindest eine “symbolische” Menge Uran auf 90 % anzureichern. Er fügte jedoch hinzu, dass es unwahrscheinlich sei, dass das Land zurzeit die Bombe anstrebe.

Haliva warnte, dass Teheran “bedeutende Fortschritte” bei seinem Atomprogramm gemacht habe. Die internationale Gemeinschaft stehe bald vor ihrer “größten Prüfung” stehe, wenn sie die Islamische Republik daran hindern wolle, eine Atomwaffe zu erlangen.

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox