Israelische Abfangrakete angeblich in russischen Händen

Hoch entwickelte israelische Rakete soll Medienberichten zufolge im Besitz der russischen Armee sein

Israelische Abfangrakete angeblich in russischen Händen
Hillel Maeir/TPS

Hierbei soll es sich um eine Abfangrakete des Typs „David’s Sling“ handeln, die Israel im Juli letzten Jahres als Reaktion auf zwei syrische Raketen, abgefeuert hatte. Das „David’s Sling“ Raketensystem wurde von Israel und den Vereinigten Staaten entwickelt und ist Teil von Israels Raketenabwehrsystem.

Die israelische Armee berechnete damals, dass die zwei aus Syrien gestarteten Raketen, auf israelisches Gebiet zusteuerten und wartete bis zum letzten Moment, um die Abfangraketen abzufeuern. Nachdem zwei von ihnen letztendlich gestartet wurden, stellten die Computer der Luftverteidigungsabwehr fest, dass die syrischen Raketen doch nicht ausreichen würden und keine Gefahr für Israel darstellten. Daraufhin wurde eine der Abfangraketen über Nordisrael selbst zerstört. Seitens der israelischen Armee gab es keine Informationen bezüglich der zweiten Abfangrakete, allerdings wurde es zu diesem Zeitpunkt als unwahrscheinlich angesehen, dass sie von Syrien intakt geborgen und untersucht werden könnte. Die israelische Armee verteidigte den Einsatz der Abfangraketen zu diesem Zeitpunkt und erklärte, dass ihre Streitkräfte angesichts der kurzen Zeit, die zum Handeln zur Verfügung stand, richtig gehandelt hätten. Weiter wurde erklärt, dass die technischen Gründe dafür, dass die Raketen ihre Ziele nicht erreichten, aus Sicherheitsgründen nicht veröffentlicht werden konnten.

Laut einem Bericht der chinesischen Nachrichtenseite SINA vom Samstag sei die zweite Abwehrrakete unbeschädigt in Syrien gelandet und und von den syrischen Streitkräften geborgen worden. Danach sei sie an Russland übergeben und zur Untersuchung nach Moskau geschickt worden. Zum damaligen Zeitpunkt hätte man verhindert, dass die Bergung an die Öffentlichkeit geriet.

Dem Bericht SINA’s zufolge baten Israel und die Vereinigten Staaten Russland, die Rakete zurückzugeben. Details des Berichts wurden von Russland nicht bestätigt. Die israelischen Verteidigungskräfte erklärten, dass sie keine Kommentare zu ausländischen Berichten abgeben.

 

Kommentare: