Israelis freuen sich, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) zu besuchen

Eine der “Früchte” des Friedensabkommens zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten sollte der bilaterale Tourismus sein.

Israelis freuen sich, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) zu besuchen
Tomer Neuberg/Flash90

 

Der israelische Tourismusminister Assaf Zamir im Interview mit einer Zeitung der Vereinigten Arabischen Emirate:

Israel wird die Zahl der Touristen aus den VAE nicht einschränken; Israel erwartet sehnsüchtig die Touristen aus den VAE; der globale Tourismus braucht drei Jahre, um sich von dem schweren Schlag des Coronavirus zu erholen.

“Wir freuen uns auf die Ankunft von Bürgern der VAE in Israel und den Tag, an dem wir nach Dubai und Abu Dhabi fliegen können, um sie zu besuchen. Wir werden die Zahl der Touristen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten nicht einschränken. Das Friedensabkommen schafft ein enormes Potenzial für die israelische Wirtschaft und den Tourismus, und wir werden alles in unserer Macht Stehende tun, um die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern zu fördern.“

Das sagte Tourismusminister Assaf Zamir in einem Interview mit dem Journalisten der Vereinigten Arabischen Emirate, Fahd al-Amiri.

Zamir fügte hinzu: “Unsere beiden Länder liegen geografisch nahe beieinander. Es ist nur ein 3-stündiger Flug zwischen Israel und den Emiraten. Israelis reisen auch gerne zu neuen Zielen… und die erstaunlichen Errungenschaften, die wir über die VAE hören, machen es für viele Israelis sehr interessant, dorthin zu reisen. “

Der Minister erwähnte in dem Interview, dass die wichtigsten arabischen Länder, die israelische Bürger besuchen können, Ägypten und Jordanien sind. Und auch dort gehen Israelis nur in geringer Zahl von etwa 200.000 Touristen pro Jahr hin. Viel mehr Israelis besuchen asiatische Länder wie Indien und Thailand. Daher werden die Touristenreisen der Israelis in die Vereinigten Arabischen Emirate eine wichtige touristische Chance für alle sein.

 

Ausschnitte aus dem Interview:

Können Touristen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten Jerusalem besuchen?

“Wir wollen, dass alle touristischen Stätten ohne Einschränkungen für Touristen aus den Emiraten geöffnet sind, sowohl für religiös orientierte als auch für nicht religiöse Stätten. Generell denke ich, dass ganz Israel für Touristen aus den Emiraten offen sein wird”.

Wie werden Direktflüge von Fluggesellschaften zwischen den beiden Ländern mehr Touristen anziehen?

“… vor allem, indem es für Touristen einfacher macht, zwischen den Ländern zu fliegen und zu reisen.“

Wie sieht Israel die Tourismusindustrie der Emirate?

“Ich glaube, die israelischen Touristen freuen sich sehr darauf, Ihr Land zu besuchen, weil wir wissen, dass Ihr Land ein gastfreundliches Land ist und Touristen aus der ganzen Welt willkommen heißt. Zusätzlich zu den großartigen Stränden und Restaurants, die Sie haben, zieht die einzigartige Kultur Menschenmassen von überall her in Ihr Land.“

Welche Tourismusprodukte wird der Staat Israel den Touristen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten anbieten?

“Die religiösen Stätten im ganzen Land und vor allem die Stadt Jerusalem… nicht nur die religiösen Stätten, sondern auch die Kulturstätten und andere historische Stätten in Israel. Darüber hinaus bieten wir Touristen vielfältige kulinarische Erlebnisse; die Stadt Tel Aviv und ihre wunderbaren Restaurants und Strände; Eilat und Wüstenattraktionen; den Negev, auch das obere Galiläa und den wunderschönen schneebedeckten Berg Hermon.“

 

Abdullah al-Mohiri, Inhaber der Golden Eagle Travel and Tourism Agency in Ras al-Khaimah, VAE, sagte, dass Frieden und Wohlstand zwei Seiten derselben Medaille seien, und dass die eine Seite ohne die andere nicht erreicht werden könne. Abdullah erwartet, dass das Friedensabkommen zur Zusammenarbeit mit der israelischen Seite und zum Wohlstand aller Wirtschaftsbereiche, insbesondere des Tourismus, beitragen wird, da es mit der Stabilität in der Region verbunden ist”.

Auf unserer Seite warten die Tourismusbranche gespannt auf den Zeitpunkt des Inkrafttretens des Friedensabkommens. Dann wird man Touristen zwischen den beiden Ländern austauschen. Auf der einen Seite denken die Reiseanbieter, dass viele Touristen aus den Emiraten zu den heiligen Stätten in Israel und insbesondere nach Jerusalem kommen wollen. Andererseits glauben sie, dass die Nachfrage der Israelis nach einem Flug nach Dubai und Abu Dhabi die Nachfrage nach einem Flug in die Türkei oder nach Griechenland überwiegen wird.