Israel beginnt mit großem Hotelprojekt am Toten Meer

Ausbau bestehender Ferienanlagen soll für den erhofften Tourismusboom am Toten Meer sorgen. Hoffnung auf die Öffnung Israels für Touristen im November.

von Israel Heute Redaktion |
Foto: Gershon Elinson/Flash90

Touristen ab November in Israel?

Gestern sagte der israelische Tourismusminister, Yoel Razvozov, dass man an einem Plan arbeite, der geimpften Touristen die Einreise ab November ermöglichen soll. Man kann nur hoffen, dass dieser Plan dieses Mal tatsächlich umgesetzt werden wird, nachdem man in der Vergangenheit erst den  Juli, dann den August und schließlich den September als Datum  für den Beginn der Einreise  von Touristen in Aussicht gestellt hatte. Doch zur Enttäuschung aller wurde der Termin wegen der Corona-Situation immer wieder verschoben oder ausgesetzt.

Das Tote Meer ist eines der einzigartigsten Naturschätze Israels, steht aber nicht immer auf der Reiseroute der meisten ausländischen Besucher. Christliche Pilger kommen oft schnell nach Ein Gedi, wo sich David vor Saul versteckte, während viele junge Juden auf ihrer Birthright-Reise Masada besteigen. Aber das Tote Meer hat noch viel mehr zu bieten, wie Sie auf den Fotos sehen können. Vielleicht bieten diese aufregenden neuen Hotelprojekte einen Anreiz für mehr Besucher, mehr Zeit am tiefsten Punkt der Erde zu verbringen.

 

Es folgt eine Pressemitteilung des israelischen Ministeriums für Tourismus:

Die israelische Landbehörde und das israelische Tourismusministerium haben eine Ausschreibung für den Bau von 1.675 Gästezimmern in den Komplexen Ein Bokek und Hamei Zohar am Toten Meer veröffentlicht, von denen zwei direkt am Wasser liegen.

Die Ausschreibung soll dazu dienen, den Tourismus- und Ferienkomplex Ein Bokek und Hamei Zohar auf der Südwestseite des Toten Meeres weiter auszubauen. Bestehende Teile des Komplexes werden modernisiert und erweitert, um das touristische Potenzial der Region auszuschöpfen, die eine Vielzahl von touristischen Attraktionen bietet. Und das in einer Wüstenumgebung unter Berücksichtigung der einzigartigen Merkmale des Toten Meeres.

Der israelische Ferienkomplex am Toten Meer muss modernisiert und erweitert werden, damit er dem erhofften Touristenboom gerecht werden kann.

Das Programm umfasst auch einen Wohn-, Geschäfts- und Freizeitkomplex, Gewerbe- und Büroflächen, kommerzielle und touristische Bereiche, Wanderwege, Freiflächen sowie Tourismus-, Freizeit- und öffentliche Gebäude.

Ya’akov Kvint, Leiter der israelischen Landbehörde, sagte: „Die Vermarktung dieser Gebiete soll das Gebiet um das Tote Meer fördern, das auf nationaler und internationaler Ebene ein wichtiges und einzigartiges Tourismuszentrum und auch eine einzigartige Region für medizinischen Tourismus ist. Damit soll auf die wachsende Nachfrage nach Erholungsorten reagiert werden, die mit dem Anstieg der Touristenzahlen in Einklang steht.“

Eine Touristin schwimmt im stark salzhaltigen Wasser und liest ein Buch.

Der Generaldirektor des israelischen Tourismusministeriums, Amir Halevi, erklärte: „Die Vermarktung dieser Grundstücke ist ein weiterer Schritt zur Entwicklung des Gebiets um das Tote Meer, die das Tourismusministerium in den letzten Jahren vorangetrieben hat, und reiht sich ein in die Entwicklung des Negev mit dem Ziel, den Negev zu einer führenden internationalen Tourismusmarke zu machen. In den letzten Jahren hat das Tourismusministerium Hunderte von Millionen Schekel in die touristische Infrastruktur investiert, was die Nachfrage erheblich gesteigert hat, die Hotels in der Region verzeichnen die höchsten Übernachtungsraten in Israel. Das Ministerium fördert einen umfassenden Plan für diese Region, vom nördlichen Toten Meer bis zur Wüste, mit der  Gesamtvision einer klimaverträglichen Entwicklung, die auf den Grundsätzen des grünen Bauens, der Integration in die bestehende Topografie und der Erhaltung offener Ausblicke auf das Tote Meer und die Klippen entlang der Route 90 beruht. Darüber hinaus wurde Wert darauf gelegt, die Wasserläufe zu erhalten und einen durchgängigen, breiten und aktiven Strand zu schaffen, der der Öffentlichkeit zugänglich ist. Im Rahmen der geplanten Bauarbeiten wird die einzigartige Küstenlinie erhalten bleiben.“

Das Tote Meer ist ein einzigartiger Naturschatz, der einen Besuch wert ist.

Im Rahmen der Ausschreibung werden insgesamt sieben Komplexe (acht Grundstücke) vermarktet. Die Komplexe 1-6 sind für Hotels vorgesehen, der siebte Komplex für Hotels und touristische Attraktionen am Wasser. In der Ausschreibung fordert die israelische Landbehörde Unternehmer auf, Vorschläge für einen Erschließungsvertrag mit einer Laufzeit von vier Jahren einzureichen. Anschließend wird ein Pachtvertrag mit einer Laufzeit von 98 Jahren und einer Verlängerungsoption für weitere 98 Jahre abgeschlossen. Vorschläge können bis zum 11. Juli 2022 eingereicht werden.

Strand am südlichen Toten Meer

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox