MitgliederIMMER NOCH VON 7 BIS 19 UHR

von Ludwig Schneider

Viele halten mich für verrückt und haben in gewisser Weise auch Recht, denn Opas wie ich, sollten keinen Wecker mehr stellen müssen, sondern bis in die Puppen schlafen können.

Ludwig Schneider
Ludwig Schneider Foto: Israel Heute

Aber das kann ich nicht. Ich bin ein Workaholic. Ich bin brummig, wenn ich nicht arbeiten kann. Fragen Sie meine Frau.

Schon als 14-Jähriger arbeitete ich als Bäcker und Konditor von 3 Uhr früh bis 7 Uhr abends. Da gab es noch kein Jugendschutzgesetz. Es hat mir nicht geschadet. Ohne diese Arbeitsdisziplin hätte ich in meinem Leben vieles nicht durchgestanden und erreicht. Ich arbeite gern!

1960 rief mich Gott in den Predigtdienst mit Schwerpunkt „Wie haben die Urchristen, die Juden waren, die Bibel verstanden?“ Dafür musste ich hart studieren. Tausende Bücher meiner Bibliothek zeugen davon.

Ich glaube, was die Bibel sagt, aber nicht alles, was die Theologen sagen. Darin bin ich ein Beröaner, die alles prüften, ob es sich auch wirklich so verhält (Apg. 17,10-11).

Das führte mich solo zu den Schauplätzen biblischer Geschichte, was oft mit Gefahren und Strapazen verbunden war. Manchmal fühlte ich mich wie Indiana Jones.

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!

Schreibe einen Kommentar