Gottes Namen verherrlichen – aber total betrunken!

Es gibt im Judentum das Konzept des Kiddusch Haschem, die Verherrlichung des Namens Gottes.

Gottes Namen verherrlichen – aber total betrunken!
Yonatan Sindel/Flash90
Mitglieder
Es bezeichnet eine Tat, die in den Augen von Beobachtern die Schönheit oder Göttlichkeit des Judentums erkennen lässt, was wiederum positiv auf das Ansehen Gottes in der Welt wirkt, da die Juden seine Botschafter auf Erden sind. Im Mittelalter haben sich zum Beispiel viele Juden eher töten lassen, als zum Christentum zu konvertieren. Sie belegten damit ihre Überzeugung, dem wahren Gott zu dienen und eher zu sterben, als ihn zu verraten. Wenn ein Jude öffentlich Gutes tut oder positiv wahrgenommen wird, verherrlicht er den Namen Gottes. Eine neue Erscheinungsform des Kiddusch Haschem zeigte sich zu Purim im Londoner Stadtviertel Gateshead,…

Kommentare: