Fußballstars landen in Israel

Der BDS-Bewegung zum Trotz sind die Fußballnationalmannschaften Argentiniens und Uruguays in Israel eingetroffen, um sich heute Abend im ausverkauften Bloomfield Stadion von Tel Aviv zu einem viel erwarteten Freundschaftsspiel zu treffen

von Israel Heute Redaktion | | Themen: BDS
Fußballstar Lionel Messi bei der Ankunft im Hilton Hotel in Tel Aviv Foto: Flash90

Am Wochenende landeten Fußballstars Lionel Messi und Luis Suárez zusammen mit ihren Teamkollegen der Nationalmannschaften Argentinien und Uruguay trotz BDS-Protesten und Raketen zu einem Freundschaftsspiel in Israel.

Das Freundschaftsspiel zwischen Argentinien und Uruguay soll heute Abend im Bloomfield-Stadium in Tel Aviv ausgetragen werden. Die Karten zu dem Spiel waren, nachdem sie auf den Markt gekommen waren, schon in sehr kurzer Zeit ausverkauft. Da es sich um zwei namhafte Mannschaften mit international bekannten Stars handelt, gilt es als das herausragendste und professionellste Spiel, das jemals auf israelischen Boden stattfand.

Viele Fußballfans sind besonders gespannt darauf, Fußballstars Lionel Messi und Luis Suárez aufeinandertreffen zu sehen. Sie gelten als welche der Weltbesten Fußballer und spielen, wenn sie nicht gerade in Länderspielen für die Mannschaft ihres eigenen Landes spielen, zusammen in der spanischen Liga für den FC Barcelona. Weltstar Lionel Messi war im Jahr 2013 schon einmal während einer Spiel- und Trainingspause in Israel.

Das für heute Abend geplante Spiel hatte vor allem in der BDS-Bewegung viele Gegner und es wurden Proteste und Demonstrationen ausgetragen, in welchen gefordert wurde, das Spiel abzusagen und nicht in Israel auszutragen. Im letzten Jahr sagte Argentinien ein geplantes Spiel in Israel wegen des Drucks und der Proteste von außen ab, wegen denen es Sorge um die Sicherheit der Spieler gab.

In diesem Jahr wurde das Spiel beinahe ebenfalls abgesagt, da es nicht nur heftige Proteste und Kritik gegen das Spiel gab, sondern auch weil die Sicherheitslage in Israel wegen der jüngsten Eskalationen mit dem Gazastreifen, die auch Raketen auf Tel Aviv beinhalteten, unsicher und gefährlich schien. Berichten zufolge waren beide Teams kurz davor, das Spiel abzusagen, entschieden sich aber doch, nachdem sich die Lage im Süden Israels etwas entspannt hatte, das Spiel auszutragen.

Die Nationalmannschaft von Uruguay mit Suárez kam schon am Samstag nach einem Freundschaftsspiel in Ungarn am Ben-Gurion-Flughafen in Israel an. Messi, zusammen mit der argentinischen Mannschaft, landete am Sonntag nach einem für Argentinien erfolgreichen Spiel gegen Brasilien, das in Saudi-Arabien ausgetragen wurde.

In einem Livestream konnte man miterleben, wie die Spieler in Israel landeten und in einen Mannschaftsbus einstiegen. Kurz darauf kursierten auch schon die ersten Videos im Netz, die gerade unter vielen israelischen Fans für Aufregung sorgten. Schließlich ist es nicht alltäglich, dass weltberühmte Fußballstars in Israel landen. Und nach dem Bangen um das Spiel in den letzten Wochen freute man sich erst recht.

Das Video zeigt die Ankunft der argentinischen Nationalmannschaft am Ben-Gurion-Flughafen

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox