Explosionen in den VAE während israelischer Flug in Abu Dhabi landet

El Al-Pilot begrüßt “bedeutenden” Schritt zum regionalen Frieden, während Israelis und die Emiratis feiern

Explosionen in den VAE während israelischer Flug in Abu Dhabi landet
Tomer Neuberg/Flash90

Erst vor zwei Tagen haben die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) Geschichte geschrieben, indem sie ihren Boykott gegen Israel offiziell aufgehoben haben. Am Montag taten sie es erneut, als sie ihren Luftraum für den allerersten Direktflug von Tel Aviv nach Abu Dhabi öffneten.

Doch dieser historische Tag blieb nicht ohne eine Tragödie.

Nur wenige Stunden vor der Landung des israelischen Fluges erschütterten zwei Explosionen Restaurants in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, Abu Dhabi, und ihrem Tourismuszentrum Dubai. Mindestens drei Menschen wurden getötet und mehrere weitere verletzt.

Nachrichtenquellen in den Vereinigten Arabischen Emiraten berichteten, dass die Vorfälle durch explodierende Gasbehälter in den Küchen von Fast-Food-Restaurants verursacht wurden, ohne das ein mutwilliger Vorsatz erwähnt wurde.

Auf soziale Medien hochgeladenes Amateurfilmmaterial zeigte die umfangreichen Schäden, die durch die Explosion in Abu Dhabi verursacht wurden.

Trotz der Tatsache, dass in den offiziellen Berichten keine Formulierungen zu finden sind, die auf Terrorismus hindeuten, ist es genau das, was viele Israelis dachten, nachdem sie die Eilmeldung gesehen hatten.

Die Explosionen ereigneten sich kurz bevor ein israelischer Linienflug mit US-amerikanischen und israelischen Beamten in Abu Dhabi landen sollte, dem ersten Direktflug zwischen den beiden Ländern. Darüber hinaus ereignete sich die Explosion in Abu Dhabi in einem KFC-Restaurant an der so genannten “Flughafenstraße”, vermutlich genau auf der Route, die die Amerikaner und Israelis nach ihrer Ankunft in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate nehmen sollten.

Es fehlt nicht an terroristischen Organisationen in der Region, die sich dem Normalisierunga-Abkommen zwischen Israel und den VAE widersetzen. Und für Israel selbst ist so etwas sicherlich nicht neu, wenn sich herausstellen sollte, dass die Vorfälle in den Vereinigten Arabischen Emiraten tatsächlich einen terroristischen Hintergrund haben.

 

Historischer Flug

Kurz vor dem Abflug vom Ben-Gurion-Flughafen außerhalb Tel Avivs begrüßte der Pilot des El-Al-Flugs 971 (die Flugnummer ist die gleiche wie die Landesvorwahl der VAE; der Rückflug hat die Nummer 972, die israelische Landesvorwahl), Tal Becker, seine Passagiere:

“Dieser Flug markiert zwei bedeutende Ereignisse in der Geschichte des Staates Israel und in der Region, die einen weiteren Schritt in Richtung regionalen Frieden einläuten – zum ersten Mal wird ein in Israel registriertes Flugzeug Saudi-Arabien überfliegen und nach einem Nonstop-Flug aus Israel in den Vereinigten Arabischen Emiraten landen. Am Ende dieses historischen Nonstop-Fluges werden die Räder dieses Flugzeugs mit der Flagge des Staates Israel am Heck auf der Startbahn in Abu Dhabi, der Hauptstadt der VAE, aufsetzen. Dies wird ein weiteres bedeutendes Ereignis in unserer Geschichte sein, so wie El Al dabei war, als der Frieden zwischen Jerusalem, Kairo und Amman unterzeichnet wurde. Wir sind alle aufgeregt und freuen uns auf weitere historische Flüge, die uns in andere Hauptstädte der Region bringen und uns alle in eine wohlhabendere Zukunft führen werden”.

Saudi-Arabien erteilte dem israelischen Flug nicht nur die Erlaubnis, seinen Luftraum zu nutzen, sondern das Flugzeug überflog sogar direkt die saudische Hauptstadt Riad.

Kurz vor der Landung in Abu Dhabi machte der El Al-Flug einen scheinbar außerplanmäßigen Umweg und überflog das Nachbarland Oman mehrere Minuten lang, wie GPS-Flugtracker zeigten.

Israel und Oman erwärmen ihre Beziehungen zueinander bereits seit vielen Jahren, und der Überflug wurde als diplomatischer Wink an Muscat gewertet.

Der spektakuläre Anblick eines El-Al-Fluges, der mit dem Davidstern versehen auf dem Rollfeld in Abu Dhabi landete, ist etwas, von dem Premierminister Benjamin Netanjahu sagte, dass wir in sehr naher Zukunft noch viel mehr sehen können.

 

Gegenseitiger Wunsch nach Frieden

Wenn das Abkommen zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten eines zeigt, dann ist es der gegenseitige Wunsch nach Frieden, der nach so vielen Jahren des Krieges und der Feindseligkeit in den Herzen sowohl der Israelis als auch vieler ihrer arabischen Nachbarn brennt.

Kurz vor dem Abflug aus Tel Aviv zeichnete El Al das Wort “Frieden” in Arabisch, Englisch und Hebräisch auf die Nase vom Flug 971.

Einen Tag vor dem historischen Flug schickte Roi Kais, ein Reporter des israelischen Fernsehsenders Kan, der sich derzeit in den VAE aufhält, ein Video mit einheimischen Kindern, die den neuen Frieden mit Israel feiern.