MitgliederEine muslimische Nation ist führend im Kampf gegen Antisemitismus

„Wer ein Feind Aserbaidschans ist, ist ein Feind Israels und wer ein Feind Israels ist, ist ein Feind Aserbaidschans“.

von Rachel Avraham | | Themen: Aserbaidschan
Jüdische Führer in Aserbaidschan sagen, dass sie in diesem kleinen schiitischen muslimischen Land keinen Antisemitismus kennen. Foto: Rachel Avraham

„Das Hauptproblem in der heutigen Welt sind der Terrorismus und der Antisemitismus, und wir müssen sie besiegen. Das ist das Hauptproblem für alle jüdischen Gemeinden weltweit. Es spielt keine Rolle, wo man sich befindet“, sagte Melikh Yevdayev, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde in Baku, Aserbaidschan, einem schiitisch-muslimischen Land an der Nordgrenze des Irans, kürzlich in einem Interview mit Israel Heute.

 

Antisemitismus, das Problem mit der Welt

In den letzten Tagen erklärte der kanadische Premierminister Justin Trudeau auf dem National Canadian Summit on Antisemitism: „Antisemitismus ist kein Problem, das die jüdische Gemeinschaft allein lösen kann. Es liegt an allen, sich dieser Herausforderung zu stellen. Trudeau gab diese Erklärung ab, nachdem B’nei Brith für das Jahr 2020 2.610 antisemitische Vorfälle in Kanada gemeldet hatte. 44 % dieser Vorfälle standen im Zusammenhang mit COVID-19, wobei Juden bespuckt und auf andere Weise aufgrund antisemitischer Verschwörungstheorien im Zusammenhang mit der Pandemie angegriffen wurden.

Allein in diesem Monat meldete die Anti-Defamation League in den...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!