Ein zweiter Tempel neben Jerusalem? Flash90
Kultur

Ein zweiter Tempel neben Jerusalem?

Archäologen der Universität Tel Aviv und der israelischen Altertumsbehörde arbeiten bereits seit 2012 in Tel Motza, wo sie eine israelitische Kultstätte vermuten.

Lesen

Der riesige Tempelkomplex soll zwischen 900 und 500 vor unserer Zeitrechnung in Betrieb gewesen sein. Der Komplex in Tel Motza ist etwa zwei Drittel so groß wie der Tempelkomplex in Jerusalem. Bedeutend ist allerdings seine Nähe zu Jerusalem, nicht weiter als sieben Kilometer vom Tempel Salomos entfernt. Dies lässt die Archäologen vermuten, dass Motza eine Art Filiale des Haupttempels war. Die ähnliche Architektur stützt diese Vermutung.

Dem steht jedoch 5. Mose 12,11-14 entgegen: „An den Ort, den der Herr, euer Gott, erwählt, um seinen Namen dort wohnen zu lassen, dorthin sollt ihr alles bringen, was ich euch gebiete: eure Brandopfer und eure Schlachtopfer, eure Zehnten und das Hebopfer von eurer Hand und all eure auserlesenen Gelübde[opfer], die ihr dem Herrn geloben werdet. Und ihr sollt fröhlich sein vor dem Herrn, eurem Gott, ihr und eure Söhne und eure Töchter, eure Knechte und Mägde, auch der Levit, der in euren Toren ist; denn er hat keinen Teil noch Erbe mit euch. Hüte dich, dass du deine Brandopfer nicht an irgend einem Ort opferst, den du…