MitgliederDie Sprache des Hebräers

Wurde Israel nur wiedergeboren, um Hebräisch, die heilige Sprache des jüdischen Volkes, kaputtzumachen?

Foto: Noam Revkin Fenton/Flash90

Wenn sich einige meiner Leser fragen, warum ich mich so sehr mit der Postmoderne beschäftige, die zurzeit so viel in unserem Leben bestimmt, die jetzt die Unterschiede zwischen der Linken und der Rechten, den Demokraten und den Republikanern, den Konservativen und den Progressiven markieren, dann ist die Antwort erschreckend einfach: Die Postmoderne stellt eine existenzielle Bedrohung für die jüdische Existenz im Allgemeinen und eine existenzielle Bedrohung für Israel im Besonderen dar. Der Kampf gegen die Postmoderne ist daher eine Frage der Selbstverteidigung. Das Problem liegt jedoch nicht nur in den instinktiv abstoßenden „großen Worten“, die mit den gegenwärtig vorherrschenden Ideologien verbunden sind, sodass man sich unfähig fühlt, zu verstehen, worum es bei diesen „Post-“ geht. Es ist auch so, dass die Werte der Postmoderne, wie Gleichheit, Menschenrechte, Rassismus und all das, nichts weiter als ein Schild sind, das die Nihilisten, Anarchisten und Antisemiten schützt, die sich dahinter verstecken.

Zu diesem Zeitpunkt in der menschlichen Geschichte ist die Postmoderne ein Projekt der Zerstörung, ein notwendiger...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!