Christen nehmen an archäologischen Grabungen in Israel teil

„Die Beziehung mit Christen, die Israel lieben, durch wachsenden Tourismus zu stärken, ist ein Gewinn für den jüdischen Staat.“

von TPS | | Themen: Christen
Foto: Hillel Maeir/TPS

(TPS) Ein neues und einzigartiges Tourismus-Paket, eingeführt vom Israelischen Tourismusministerium, EO-Tours und Sar-EL Tours in Zusammenarbeit mit dem „Museum of the Bible“ in Washington, DC, und der Israelischen Natur- und Park-Behörde, bietet christlichen Touristen aus den USA die Möglichkeit, das Heilige Land auf bodenständige Weise zu erleben.

Die 10-tägige Tour „Das Land der Bibel ausgraben“ beginnt im April 2023 und beinhaltet archäologische Ausgrabungen an Kultur- und Naturstätten der Israelischen Natur- und Parkbehörde. Durch Ausgrabungen, die von Archäologen geleitet werden, sowie Besichtigungen und Fachvorträge haben Bibelfans die Möglichkeit, aktiv an der Geschichte der jüdischen Menschen und der Bewahrung der materiellen Kultur im Land Israel teilzuhaben.

Das Programm startet im Vorfeld des 75. Jahrestages der Gründung des Staates Israel, so dass die Teilnehmer auch an den Feierlichkeiten zum israelischen Unabhängigkeitstag teilnehmen können. Tour-Teilnehmer erhalten im Vorfeld ihrer Ankunft in Israel virtuelle Schulungen über die genaue Arbeit zur Freilegung und Erhaltung bedeutender historischer Funde.

Tourismusminister Yoel Razvozov erklärte, dass „unsere wunderbare Geschichte in diesem Land viele Touristen, die Israel lieben und die versteckten Schätze, die es hier gibt, mit eigenen Händen entdecken möchten, anzieht. Darüber hinaus wird ein Besuch von Christen, der Archäologie, Bewahrung und Unterstützung bei der Freilegung von Funden im Zusammenhang mit dem biblischen Erbe des Staates Israel verbindet, das Ansehen Israels im Ausland verbessern und das Erbe des „Volkes des Buches“ in der christlichen Welt verbreiten.”

„Zudem wird die Stärkung der Beziehungen zwischen Christen, die Israel lieben, durch wachsenden Tourismus im Land auch der israelischen Wirtschaft helfen”, ergänzte er abschließend.

Der Direktor der israelischen Natur- und Parkbehörde, Raya Shourky, erklärte, dass „die Natur- und Kulturstätten in ganz Israel die fesselnden Geschichten des Landes der Bibel erzählen und von großer Bedeutung für Christen sind.

Die aktive Beteiligung an Ausgrabungen und der Bewahrung der biblischen Kultur durch praktische Arbeit bei archäologischen Ausgrabungen und der Bewahrung unter Aufsicht von Fachleuten und Experten der Israelischen Natur- und Parkbehörde wird die Beziehung zwischen Bibelfans und Kulturstätten sowie der historischen Geschichte der jüdischen Bevölkerung in ihrem Land vertiefen.

Wir erwarten, dass viele Gruppen diese einzigartige und bewegende Erfahrung wahrnehmen werden.“

Eine Antwort zu “Christen nehmen an archäologischen Grabungen in Israel teil”

  1. verodashelunek sagt:

    Wo kann man sich für diese Ausgrabungs-Tour anmelden?

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox