2018 schließt mit Tourismusrekord

Im letzten Jahr kamen 4.120.800 Touristen nach Israel, 14 Prozent mehr als im Jahr zuvor, welches ebenfalls ein Rekordjahr war, und 42 Prozent mehr als 2016.

Touristen in Jerusalem
Hadas Parush/Flash90

Die Besucher brachten etwa 22 Milliarden Schekel ins Land, etwas mehr als fünf Milliarden Euro.

Tourismusminister Yariv Levin freute sich: „Dies wurde durch eine bessere Vermarktung Israels erreicht. Es wurde die Infrastruktur verbessert, neue Luftrouten nach Israel erschlossen und die Zusammenarbeit mit großen Reiseagenturen intensiviert. Der Tourismus ist nicht nur ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor, sondern auch wichtig für das Image Israels.“

Die meisten Besucher kamen aus den USA (800.000 Touristen), gefolgt von Frankreich (320.000), Russland (303.000) und China (100.000). 61 Prozent der Touristen sind Christen, 22 Prozent Juden.

Kommentare: