20 Jahre ohne Libanon
Meinungen

20 Jahre ohne Libanon

Aviel Schneider erinnert sich an seine Zeit als Soldat im Land der Zedern

Lesen

Bild: Gruppenbild nach einer Übung an einem der Strände Israels vor der Rückkehr in den Südlibanon. Aviel Schneider (5. Stehend von rechts) und Oren Kamil (3. Stehend von rechts), der im Libanonkrieg gefallen ist.

Im Mai vor genau 20 Jahren ist Israel aus dem Südlibanon abgezogen. 18 Jahre vorher war Israels Norden pausenlos von Katjuscha-Raketen der PLO Terroristen im Libanon beschossen worden, was zum Ausbruch des Libanonkrieges im Juni 1982 führte. Wegen der Raketen war es üblich, Kinder aus dem Norden ins Landeszentrum einzuladen. Auch meine Eltern halfen, und so wohnten bei uns mehrere Wochen lang Kinder aus Nahariya. Der eigentliche Auslöser für die Operation Frieden für Galiläa war der Anschlag am 3. Juni auf den israelischen Botschafter in London, Schlomo Argov. Drei Tage später marschierten die israelischen Truppen in den Libanon ein, um die PLO-Terroristen 40 km nördlich von der israelischen Grenze abzudrängen. Ich war zu dieser Zeit 16 Jahre alt und ging in Jerusalem in die zehnte Klasse. Tagsüber haben wir zusammen mit unserem Lehrer die Meldungen im Radio gehört, wie die israelische Luftwaffe ein…