Willkommen in Israel – Kommen Sie später wieder

Nach der Schließung des Ben-Gurion-Flughafens schließt Israel auch seine Landübergänge aus Angst vor einer COVID-Mutation

von Israel Heute Redaktion |
Eilat, Grenze nach Ägypten Foto: Flash90

Das Foto zeigt die Einfahrt nach Israel und den Ferienort Eilat an der Grenze zum ägyptischen Sinai. Der Grenzübergang Taba ist in der Regel recht belebt.

Neben dem Ben-Gurion-Flughafen schloss Israel am Donnerstag auch alle seine Landübergänge, um zu verhindern, dass weitere COVID-19-Mutationen in den jüdischen Staat gelangen.

Die Mutationen, die ursprünglich in Los Angeles, Großbritannien und Südafrika identifiziert wurden, sind alle in den letzten zwei Wochen in Israel gefunden worden. Und die Behörden warnen, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis weitere Mutationen auftreten, die schließlich immun gegen die aktuellen Impfstoffe sind.

In Israel soll der landesweite Lockdown wegen der hohen Rate von neuen täglichen Infektionen verlängert werden. Für wie lange? Darüber muss die Regierung noch entscheiden. Wie immer tut sie sich schwer daran. In den letzten 24 Stunden sind 96 Menschen am Coronavirus gestorben, ein neuer trauriger Rekord.

 

Siehe dazu auch:

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox