Wie ein Jude Frieden zwischen Muslimen schuf Public Domain
International

Wie ein Jude Frieden zwischen Muslimen schuf

Versöhnung zwischen den Staaten des Persischen Golfs

Lesen

Wer glaubt, dass Juden und Muslime im Laufe der Geschichte durchweg in einem ständigen Konflikt und in Feindschaft gelebt haben, irrt. Man kann viele Beispiele für Zusammenarbeit und gegenseitige Hilfe zwischen ihnen finden. In der Tat war ein Rabbiner ein berühmter Teil der frühen muslimischen Geschichte. Das muslimische “mündliche Gesetz” (Hadith) erzählt von diesem Rabbi Mukhayriq, einem wohlhabenden Juden aus dem Stamm der Nuchir, der zur Zeit Muhammads in der Nähe von Medina in Saudi-Arabien lebte.

 

Ein Rabbi verteidigte Muhammad

In einer Vereinbarung zwischen den Oberhäuptern des jüdischen Stammes und Muhammad verpflichtete sich der Stamm, an der Seite Muhammads zu kämpfen, wenn er angegriffen würde. In der Tat begann eines Schabbatmorgens der Stamm der Quraisch [Muhammads Feinde] die Schlacht von Uhud. Rabbi Mukhayriq forderte seinen jüdischen Stamm auf, sich an die Vereinbarung zu halten und dem “Propheten” Muhammad wie vereinbart beizustehen, aber die Juden zögerten mit der Begründung, es sei Sabbat. Rabbi Mukhayriq reagierte wütend und...

Kommentare

Nur Mitglieder können Kommentare lesen und schreiben.