Der Trump-Deal und die schwindende Unterstützung für die Palästinenser

Früher ein Mittel, um Israel anzugreifen, ist die Palästinenserfrage heute eine Ausrede für arabische Führer, sich dem jüdischen Staat zu nähern.

Abed Rahim Khatib/Flash90
Mitglieder
Die internationale Konferenz in Bahrain, auf der US-Präsident Trump endlich seinen „Deal des Jahrhunderts“ enthüllte, mag sich nicht als der Friedensgipfel herausgestellt haben, auf den viele gehofft hatten. Und doch gab es eine bedeutende Veränderung, was die Friedensbemühungen im Nahen Osten angeht. Die Palästinensische Autononomiebehörde (PA) hatte den Deal abgelehnt, noch bevor sie dessen Inhalt kannte. Ihre Teilnahme an der Konferenz verweigerten die Palästinenser ebenfalls. Es reisten wohl ein paar palästinensische Geschäftsleute nach Bahrain, die nach ihrer Rückkehr jedoch in Schwierigkeiten kamen, weil sie sich mit israelischen Repräsentanten getroffen hatten. Die PA hatte darauf spekuliert, dass ihre harte Linie die…

Kommentare: