MitgliederToporovskys Wunderpflug

Die älteren Einwohner Rishon Letzions erinnern sich bis heute an Yitzhak Lieb Toporovsky (1860-1938), der den traditionellen, seit jeher im Heiligen Land genutzten Holzpflug revolutioniert hat.

von Tsvi Sadan |
Foto: Mit Genehmigung des Museums Rishon Letzion

Sein Urenkel Boaz Toporovsky ist heute Knessetmitglied und gehört der Blau-Weiß Partei an. Die meisten Israelis können mit diesem Namen jedoch nichts anfangen; vergessen der einfache, bescheidene Mann, dessen physische Kompetenz ihn einst zur Legende machte.

Toporovsky wuchs als religiöser Jude im ukrainischen Jekaterinoslav (heute Dnipro) auf und begann schon früh in einer Schlosserei zu arbeiten. 1882 wanderte er im Alter von 16 Jahren selbstständig nach Israel aus, wobei er Teil der legendären ersten zionistischen Welle der Immigration war (die erste Alijah). Ein paar Monate nach seiner Ankunft schloss er sich den ersten 10 Juden an, die die landwirtschaftliche Kolonie Rishon Letzion aufbauten.

Es fehlte an Geld, landwirtschaftlichem Know-How und Wasser. Die ersten Versuche einer Kultivierung des kargen Bodens von Rishon scheiterten kläglich. Es war Baron Edmond Rothchild, der der neuen Siedlung Geld und Agronomen schickte, woraufhin ein lebensrettender Brunnen gegraben werden konnte, Weinberge und Obstgärten angelegt und die bekannte Carmel Weinkellerei gegründet wurde. In Rishon Letzion wurde die erste Gewerkschaft ins Leben gerufen, und dort, 1885, wurde zum...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!