Seltene Sommerregen im Norden Israels

Israels gesamte Niederschlagsmenge fällt gewöhnlicherweise zwischen dem ersten Regen im Herbst und dem zweiten Regen im Frühjahr. Außer in dieser Woche, als es zur Überraschung aller regnete – und das im Sommer!

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Wasser
Symbolbild. Foto: Avshalom Sassoni/Flash90

Es ist äußerst selten, dass es in Israel mitten im Sommer echte Regenschauer gibt.

Die Bibel spricht von Frühregen, der typischerweise in der Zeit um Sukkot im Herbst beginnt, und späterem Regen, den wir um Pessach im Frühjahr erleben (Joel 2:23). Außerhalb dieses Zeitraums fällt im Heiligen Land kein einziger Tropfen Niederschlag, was zu trockenen, heißen Sommern führt.

Am Sonntag, dem 21. August 2022, fielen in den nördlichen Regionen Israels erhebliche, wenn auch kurze Niederschläge.

Die großen israelischen Nachrichtensender berichteten begeistert über die sommerlichen Regenfälle und ermutigten die Israelis, dass jetzt der ideale Zeitpunkt für einen Besuch der Region Galiläa sei, da selbst kurze Regenschauer die Landschaft überraschend bunt färben können.

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox