Saudi-Arabien bewilligt offiziell Überflug von und nach Israel

“Das sind wunderbare Neuigkeiten für Sie, die Bürger Israels”.

Saudi-Arabien bewilligt offiziell Überflug von und nach Israel
WAM/TPS

Saudi-Arabien hat beschlossen, dem Antrag der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) stattzugeben, Flugzeuge aus allen Ländern auf dem Weg in die VAE und aus den VAE durch sein Territorium fliegen zu lassen und damit den Weg für direkte und kürzere israelische Flüge in die Emirate zu ebnen.

Premierminister Benjamin Netanjahu begrüßte am Mittwoch die Ankündigung mit den Worten: “Seit Jahren arbeite ich daran, den Himmel zwischen Israel und dem Osten zu öffnen. Es war eine spektakuläre Nachricht vor zweieinhalb Jahren, als Air India die Genehmigung erhielt, direkt nach Israel zu fliegen”.

“Jetzt gibt es einen weiteren gewaltigen Durchbruch: Israelische Flugzeuge und Flugzeuge aus allen Ländern werden direkt von Israel nach Abu Dhabi und Dubai und zurück fliegen können. Die Flüge werden billiger und schneller sein, und das wird zu einem robusten Tourismus und zur Entwicklung unserer Wirtschaft führen”, erklärte er.

Diese Entwicklung kommt nur einen Tag nach der Rückkehr israelischer und amerikanischer Teams von einem 24-stündigen Besuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten, bei dem die Länder die Entwicklung und Umsetzung des Abraham-Abkommens diskutierten und bei dem beide Seiten ihre erste Absichtserklärung über die Zusammenarbeit im Bank- und Finanzbereich unterzeichneten.

Die Absichtserklärung wurde nur wenige Tage nach der Unterzeichnung einer Anordnung des Präsidenten der VAE, Scheich Khalifa bin Zayed, unterzeichnet, mit der das Gesetz über den Boykott von Produkten aus Israel und die Wirtschaftskontakte mit den israelischen Organisationen aufgehoben wurde, eine Phase vor der vollständigen Normalisierung der Beziehungen zu Israel.

In seiner Erklärung stellte Netanjahu ferner fest, dass die saudische Genehmigung “den Osten öffnen wird”. Wenn Sie nach Thailand oder irgendwo anders in Asien fliegen, wird das Zeit und Geld sparen. Dies ist eine erstaunliche Nachricht für Sie, die Bürger Israels”, so Netanjahu weiter.

“Das sind die Vorteile eines echten Friedens”, sagte Netanjahu. Ich möchte [dem US-Sonderberater] Jared Kushner und [dem Kronprinzen des Emirats Abu Dhabi] Scheich Mohammed bin Zayed für den wichtigen Beitrag danken, den sie heute geleistet haben. Es wird noch viel mehr gute Nachrichten geben”, erklärte er und deutete damit möglicherweise die Normalisierung der Beziehungen zu anderen muslimischen oder arabischen Ländern an.

Das Abraham-Abkommen ist das erste zwischen einem Golfstaat und Israel und es wird erwartet, dass es zu ähnlichen Abkommen mit anderen arabischen Ländern, möglicherweise Bahrain, Oman oder Saudi-Arabien, führen wird.