Rakete aus dem Libanon trifft Israel; IDF reagiert mit Artilleriebeschuss

Die Hamas feuert weiter Raketen aus dem Gazastreifen, während Israel mit einem militärischen Einmarsch in den von Terroristen beherrschten Küstenstreifen droht

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Libanon
Die Artillerie der IDF an der Nordgrenze Israels zielt auf terroristische Ziele im Südlibanon. Foto: Flash90

Vom Südlibanon aus operierende Terroristen haben am Montag in der Morgendämmerung eine Rakete auf den Norden Israels abgefeuert. Das Geschoss schlug in der Nähe der israelischen Grenzstadt Shlomi ein. Es gab weder Verletzte noch Schäden.

Die Israelische Armee (IDF ) reagierte mit Artilleriebeschuss auf den Abschussort der Rakete der Terroristen.

Nach Angaben israelischer Beamter stehen palästinensische Gruppierungen hinter dem Raketenbeschuss, der mit den derzeitigen Unruhen auf dem Tempelberg in Jerusalem in Verbindung steht.

Israel rechnet derzeit nicht mit einer weiteren Eskalation an der Nordgrenze.

Unterdessen setzen die Hamas und die mit ihr verbündeten Terroristen im Gaza-Streifen ihren sporadischen Raketenbeschuss auf den Süden Israels fort.

Israel schloss am Montag einen Grenzübergang zum Gazastreifen und warnte, dass die IDF ihre Vergeltungsschläge verstärken und möglicherweise sogar eine begrenzte Militäroperation in der Küstenenklave starten würden, sollte der Raketenbeschuss nicht eingestellt werden.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox