Putins Russland verbreitet Desinformationen zum Gaza-Krieg, sagt Microsoft-Chef

Der liberale Westen hat Russlands Desinformationskampagnen bei anderen Themen kritisiert, scheint aber die Lügen in Bezug auf Israel zu bevorzugen.

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Russland, Krieg in Israel
Der russische Präsident Wladimir Putin. Foto: Fotograf RM/Shutterstock
Der russische Präsident Wladimir Putin. Foto: Fotograf RM/Shutterstock

Russland hat es wieder getan. Es nutzt soziale Medien und andere digitale Plattformen, um Desinformationen zu verbreiten, diesmal über die Lage in Israel und im Gazastreifen, sagte Microsoft-Präsident Brad Smith am Samstag auf einem internationalen Friedensforum in Paris.

Smith sagte, dass Tech-Giganten wie Microsoft ziemlich gut darin geworden seien, Fehlinformationskampagnen aufzuspüren, und dass sie erkennen könnten, dass Russland jetzt eine solche Kampagne in Bezug auf den Krieg zwischen Israel und der Hamas betreibe.

„Wir sind sehr gut darin, eine russische Kampagne zu erkennen, wie zum Beispiel, als sie versucht haben, den Leuten zu sagen, sie sollten sich nicht gegen Covid impfen lassen“, sagte er. „Oder heute, wenn wir russische Desinformation im Nahen Osten sehen“.

Das Problem ist, dass sich die westliche Gesellschaft und die Mainstream-Medien bei Konflikten in Israel ganz anders verhalten als in anderen Situationen und fast alles, was sie in den sozialen Medien sehen, für bare Münze nehmen. Und das gibt bösen Akteuren wie Russland, dem Iran und der Hamas die Möglichkeit, das diplomatische Bild zu manipulieren.

Werden Smiths Worte Gehör finden und die Menschen dazu bringen, aufzuwachen und zu erkennen, dass sie nicht alles glauben können, was sie sehen oder ihnen gesagt wird? Oder werden sie weiterhin die Lügen schlucken, weil diese Lügen in ihr bevorzugtes Weltbild über Israel passen?

Mitglieder

Israel Heute Mitgliedschaft

Alle Mitglieder-Inhalte lesen Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel! Kostenlose Zoom-Veranstaltungen Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus! Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem! Mitgliedschaftsangebote
  • Online-Mitgliedschaft (Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute)
  • Druckausgabe (6 x im Jahr)
  • Jüdisch/christlicher Israel-Wandkalender am Jahresende

Jährlich
Mitgliedschaft

68,00
/ Jahr
AUSSERHALB Deutschlands :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten (SCHWEIZ: 82,00 € aufgrund höherer Porto- und Versandkosten)
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

58,00
/ Jahr
First month free of charge
INNERHALB Deutschlands :: Bei Problem mit dem Fomular bitte per eMail oder Telefon bestellen (Seite: Kontakt) :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

51,00
/ Jahr
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Jährlich Digitales Jahresabonnement
Werden Sie Mitglied

Monatlich
Mitgliedschaft

6,90
/ Monat
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Monatlich Digitales Monatsabonnement
Werden Sie Mitglied

Eine Antwort zu “Putins Russland verbreitet Desinformationen zum Gaza-Krieg, sagt Microsoft-Chef”

  1. marie.luise.notar sagt:

    Ob wohl Herr Putin vergessen hat, dass er als kleiner Junge von netten jüdischen Nachbarn versorgt wurde ????

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox

Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter