Palästinensische Meinungsbildner zum Frieden zwischen Israel und VAE Illustration - Ahmad Khateib/Flash 90
Konflikt

Palästinensische Meinungsbildner zum Frieden zwischen Israel und VAE

Was denken palästinensische Meinungsbildner über den israelischen Friedensvertrag mit den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE)

Lesen

Zum ersten Mal in der Geschichte wurde zwischen einem arabischen Staat und Israel ein Friedensvertrag ohne “Land für Frieden” geschlossen, der als Code für die Schaffung eines palästinensischen Staates im Land Israel galt. “Gebt ihnen das Land, das sie wollen, und dies wird den Konflikt lösen” ist das Mantra ad nauseam. Diesmal war es ein “Frieden für Frieden”-Vertrag, der die arabisch-israelische Front gegen die iranischen Expansionsdrohungen in der Region stärken soll. Darüber hinaus werden die arabischen Länder und der Staat Israel von der neuen und offenen diplomatischen, kulturellen, wissenschaftlichen und technologischen Zusammenarbeit profitieren.

Während die internationale Gemeinschaft Unterstützung und sogar Enthusiasmus zeigt, sind die Palästinenser über den Frieden verärgert. Sie haben das Gefühl, durch ein Friedensabkommen mit einer arabischen Nation, die ihre Forderungen an Israel nicht berücksichtigt hat, ausgeschlossen und abgelehnt worden zu sein.

 

Rami Dabbas, Israel-Heute-Korrespondent in Jordanien, veröffentlicht, was palästinensische Intellektuelle und Meinungsbildner über…