MitgliederNew York: Spontanaktion gegen Hakenkreuze

Als Jared Nied eines Abends in der New York Subway nach Hause fuhr, erschrak er. Der Wagen war über und über mit Hakenkreuzen und antisemitischen Parolen wie „Juden in den Ofen“ oder „Heil Hitler“ beschmiert.

von Israel Heute Redaktion |
Foto: Gregory Locke/Facebook

Ein Fahrgast beschrieb die Szene bei Facebook so: „Im Zug schwiegen alle und schauten sich an. Man fühlte sich unbehaglich, aber keiner wusste, was man tun sollte.“ Auch Jared postete ein Foto von den Schmierereien. Eine Frau sagte zu ihm: „Das ist schrecklich. Könnten Sie das vielleicht entfernen?“ Jared erklärte ihr, dass das nicht so leicht sei, weil der Schmierfink einen wasserfesten Marker benutzt hatte. Aber dann hatte er eine Idee. Er...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!