MitgliederNetanjahu: Eine größere Bedrohung als arabische Israelis?

Wenn die Linke die Rechte als das Böse ansieht, muss die Rechte dann die Linke als Feind betrachten?

Netanjahu Poster Foto: Olivier Fitoussi/Flash90

Die Unterstützung der Arbeitspartei für die Kandidatin Nr. 7, Ibtisam Mara’ana-Menuhin, schockiert weiterhin viele, die nicht verstehen, warum diese Partei, die immer noch behauptet, zionistisch zu sein, bereit ist, eine Anti-Zionistin in ihrer Mitte willkommen zu heißen.

Mindestens 12 Parteimitglieder, darunter der schwer verwundete, dekorierte Veteran des Jom-Kippur-Krieges Maoziya Segal, haben eine Petition unterschrieben, in der sie die Entfernung von Mara’ana aus der Partei fordern, aber ohne Erfolg. Die Parteivorsitzende Merav Michaeli ihrerseits rechtfertigt Mara’anas Anwesenheit damit, dass sich nicht die Arbeitspartei geändert habe, sondern Mara’ana, was bedeutet, dass sie nun zumindest pro-zionistisch, wenn nicht geradezu zionistisch ist.

Nach einem Sturm der Kritik räumte Mara’ana schließlich ein, sich für einige ihrer Tweets und Posts zu entschuldigen, von denen einer ihren mangelnden Respekt für den Holocaust-Gedenktag ausdrückte und ein anderer den Bewohnern von Zichron Yaakov wünschte, dorthin zurückzugehen, wo sie herkamen. Aber ihre Entschuldigung war ausweichend und nicht überzeugend. „Ich glaube an die Existenz des Staates, in dem ich lebe“, sagte...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!