MitgliederMessianischer Film gerät zum Flop

Der erste große messianische Film, der in Israel öffentlich breitem Publikum zugänglich gemacht worden ist, ist gnadenlos gefloppt.

von David Lazarus |
Foto: Plakat zum Film

Und das trotz einer hochkarätigen, finanziell aufwändigen Werbekampagne in den sozialen Medien, im israelischen Fernsehen und auf Plakaten landesweit. Das Interesse war so bescheiden, dass der Film nach nur zwei Wochen aus den Kinos genommen werden musste.

Den messianischen Multimillion-Dollar Film produzierte und finanzierte Jakob Damkani, ein bekannter messianisch-jüdischer Evangelist. Unter dem Filmtitel „A New Spirit“ („Ein neuer Geist“) wird die Geschichte Damkanis erzählt, der in einer armen, traditionellen jüdischen Familie aufwächst und später in einer brutalen Gang von Dieben und Bankräubern endet. Nachdem er mit dem Christentum in Berührung kommt, widmet er sein Leben der Verbreitung des Evangeliums von Jesus in Israel, wird aber mit einem starken Widerstand seitens der orthodoxen Juden konfrontiert, die Damkani als radikalen Missionar betrachten und ihn bezichtigen, er stehle jüdische Seelen.

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!