MitgliederIst Netanjahu ein Knecht Gottes?

Bei den bevorstehenden Wahlen geht es nicht um die politische Frage, wer Jerusalem teilt oder wer auf biblisches Kernland verzichtet, links oder rechts. Diesmal dreht es sich um ein moralisches Dilemma im Volk.

von Aviel Schneider | | Themen: Benjamin Netanjahu
Foto: Flash90

 Bei den bevorstehenden Wahlen geht es nicht um die politische Frage, wer Jerusalem teilt oder wer auf biblisches Kernland verzichtet, links oder rechts. Diesmal dreht es sich um ein moralisches Dilemma im Volk. Muss Israels regierender Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wegen des Verdachts auf Korruption aus dem Amt gehen, obwohl die Mehrheit Netanjahu für einen der erfolgreichsten Staatsmänner hält? Israels Wirtschaft ist stabil, seine Außenpolitik dominiert, er selbst zählt zu den einflussreichsten Politikern der Welt. Vier Millionen Touristen besuchten Israel im letzten Jahr, ein Rekord. Was muss einem Volk wichtiger sein: Ein Volksführer mit weißer Weste oder ein leistungsfähiger Staatschef?

Darf man ein Auge zudrücken und die Korruptionsvorwürfe der israelischen Polizei gegen Benjamin Netanjahu ignorieren, nur weil die Mehrheit der Meinung ist, ohne Bibi gehe das Volk Israel verloren? „Na und, was macht das schon, wenn Bibi Zigarren und Champagner von Freunden erhalten hat, mich stört das nicht“, bekomme ich von seinen Wählern immer wieder zu hören. Mein Nachbar hält Netanjahu gar für einen Knecht Gottes: „Er ist der von Gott Gegebene,...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!