Israelischer Professor erhält Kaiserpreis

Der Kaiser von Japan hat einen israelischen Professor für seinen Beitrag zur traditionellen japanischen Kultur ausgezeichnet.

von Yossi Aloni |
Foto: Prof. Tzvika Serfer

Der Kaiser von Japan verlieh eine Ehrenmedaille an einen israelischen Professor, der klassisches japanisches Theater studierte und sogar in großen Rollen in Theaterstücken auftrat.

Die japanische Regierung beschloss, den „Orden der aufgehenden Sonne“ an Dr. Tzvika Serfer (67), Professor an der Universität Tel Aviv, zu verleihen. Die Auszeichnung wurde von Seiner Majestät, dem Kaiser von Japan, überreicht.

Die Auszeichnung wurde Professor Serfer für seinen einzigartigen Beitrag zum Studium des klassischen japanischen Theaters und des japanischen Kinos sowie zur Förderung der wissenschaftlichen und künstlerischen Beziehungen zwischen Japan und Israel und zum Rest der Welt verliehen. Serfer wurde auch für seine Förderung und Entwicklung der Japanologie in Israel geehrt.

Prof. Serfer ist Professor in der Abteilung für Ostasienstudien an der Fakultät für Geisteswissenschaften und in der Abteilung für Theaterkunst an der philosophischen Fakultät der Universität Tel Aviv. In der Vergangenheit war er Dekan der philosophischen Fakultät (2013-2019) und Leiter der Abteilung für Ostasienwissenschaften an der Fakultät für Geisteswissenschaften (2006-2010) der Universität Tel Aviv. Die japanische Botschaft berichtete, dass zu einem später angekündigten Zeitpunkt eine Zeremonie in Israel stattfinden werde.

Die Botschaft hat Fotos veröffentlicht, auf denen Prof. Serfer die Hauptrolle bei traditionellen japanischen Aufführungen spielt.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox