Israelis werden die Welt verändern

Technik

von Israel Heute Redaktion |
„Think Next 2016“ Foto: YouTube

Es war dieser eine Satz des Microsoft-Chefs Satya Nadella, der die Herzen der versammelten Programmierer auf der „Think Next 2016“-Konferenz in Tel Aviv höher schlagen ließ: „Es ist keine Frage, dass Israel mit seinem menschlichen Kapital die Welt verändern wird.“ Auch Microsoft-Gründer Bill Gates gratulierte per Videoübertragung der israelischen Abteilung des Unternehmens zum 25‑jährigen Bestehen. Er würdigte dabei deren wichtige Beiträge zur Computerwissenschaft.

Im Vorfeld der jährlich von Microsoft ausgetragenen Konferenz traf der gebürtige Inder Nadella mit Premierminister Netanjahu zusammen, dem er weiteres Engagement von Microsoft zusagte, unter anderem in Form von Unterstützung von Start-Ups.

Im letzten Jahr kaufte der amerikanische Softwareriese fünf israelische Unternehmen auf und gab vielen weiteren Starthilfen. Nach wie vor wirbt Microsoft im Wettstreit mit Großunternehmen wie Apple, Intel oder Samsung um israelische Programmierer und Ingenieure. Das gibt israelischen Studenten Anreize, einschlägige Fächer zu wählen. Satya Nadella hat nun darüber hinaus gewürdigt, dass Technologieunternehmen von ihren Investitionen in Israel mehr profitieren als Israelis von ihnen. Ein so schönes Kompliment hört man im Land immer gern.

 

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox