Israelis trotzen dem Corona Lockdown

Da das Ende dank einer effizienten Impfaktion in Sicht zu sein scheint, sehen die Israelis keinen Grund für einen Lockdown

von Israel Heute Redaktion |
Israelis trotzen den Corona-Abriegelungsvorschriften Foto: Miriam Alster/Flash90

Während der ersten beiden landesweiten Corona-Lockdowns gab es ein Gefühl der Solidarität, dass wir alle gemeinsam in dieser Sache stecken und die Krise nur durch die einheitliche Einhaltung der Regierungsvorschriften überwinden können. Deshalb waren die durchschnittlichen Israelis so verärgert über einige ultraorthodoxe Gemeinden, die sich damals über die Vorschriften hinwegsetzten und die Infektionsraten hochhielten.

Berittene Polizeipatrouillen hielten die Israelis nicht davon ab, am Schabbat die Tel Aviver Promenade zu besuchen.

Aber die Geduld der Israelis ist nun erschöpft, der derzeitige dritte landesweite Lockdown wird weithin als unnötig angesehen und hat mehr mit Politik als mit Gesundheit zu tun. Selbst unter denen, die akzeptieren, dass eine Abriegelung helfen kann, die steigenden Infektionsraten einzudämmen, sind viele nicht mehr bereit, den lähmenden wirtschaftlichen Preis zu zahlen.

Bei der wöchentlichen Demonstration gegen Premierminister Netanjahu machten sich außer der Polizei nur wenige die Mühe, eine Maske aufzusetzen. Vom sozialen Abstand ist auch nichts zu sehen.

Zurzeit sind die Schulen bis zur fünften Klasse noch voll geöffnet und viele Geschäfte dürfen noch arbeiten. Darüber hinaus öffnen viele Geschäfte entgegen den Vorschriften. Man kann auch viele Israelis an öffentlichen Orten wie Spielplätzen, Parks, Stränden usw. finden, trotz der Einschränkung, dass niemand mehr als einen Kilometer von seinem Zuhause entfernt sein darf, und selbst dann nur, um Notwendiges wie Lebensmittel und Medikamente zu kaufen.

Auf einem Markt in der Stadt Ramle herrschte trotz des Lockdowns reger Betrieb.

Da die israelische Impfkampagne bereits mehr als 10 Prozent der Bevölkerung geimpft hat, sehen viele einfach keinen Sinn darin, weiterhin jeden anderen Aspekt der Gesellschaft zu schädigen, wenn das Ende der Pandemie so nahe scheint.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox