MitgliederIsrael und der Sultan

Der Sultan von Oman, der am längsten amtierende Regent der arabischen Welt, ist am 10. Januar 79-jährig verstorben.

von Edy Cohen |
Beerdigung des Sultans
Foto: EPA-EFE Hamid AlQasimi

Da Omans Sultan Qabus ibn Sa’id Al Sa’id keine Kinder hatte, wurde sein Cousin, der 65-jährige Kulturminister Haitham ibn Tariq, zum Nachfolger ernannt.

Qabus war das einzigste Kind seines Vaters Sultan Ben Taimor. 1970 setzte er im Alter von 29 Jahren seinen Vater ab. Dieser Staatsstreich gelang ihm mithilfe der Briten, zu denen er gute Beziehungen hatte. Qabus war in Großbritannien unter anderem auf eine Privatschule geschickt worden und später Kadett an der Königlichen Militärakademie in Sandhurst.

Der Sultan hat sich zeit seines Lebens einen Namen als tolerantes und beliebtes Oberhaupt gemacht. Ihm werden Erfolge als Friedensstifter zwischen benachbarten Ländern zugeschrieben. In den arabisch-israelischen Konflikt wollte er sich allerdings nie einmischen, ebensowenig in Konflikte zwischen Iran und anderen Nahostländern wie Katar oder Saudi Arabien. Ihm war Neutralität äußerst wichtig, auch wenn alle anderen arabischen Länder sich der ein oder anderen Seite anschlossen. Qabus lag weder daran, die Palästinenser zu schützen, noch sich einem Krieg gegen Israel anzuschließen. Ihm gelang es, langjährige Freundschaften zu ranghohen Politikern aufzubauen. Zeitweilig...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!