Israel Heute morgen

Eine verkürzte neue Arbeitswoche hat begonnen. Nur drei Tage werden wir in dieser Woche in der Redaktion sein. Ein paar Worte über die kurze Arbeitswoche und die bevorstehenden Feiertage, einen schweren Verkehrsunfall im Norden, das Fußballspiel heute Abend in Jerusalem und natürlich das Wetter für heute in Jerusalem.

von |

Guten Morgen liebe Leser!

Eine verkürzte neue Arbeitswoche hat begonnen. Nur drei Tage werden wir in dieser Woche im der Redaktion sein, denn am Dienstagabend beginnt bereits der Jom Kippur und danach haben wir nur den Donnerstag und dann geht es in ein verlängertes Wochenende, denn gleich nach dem Shabbat, begonnt am Sonntagabend das Laubhüttenfest, Sukkot. Sicher, et ist schön, so viele Tage zuhause verbringen zu können, doch auch usere Arbeit hier muss getan werden, denn die neue Ausgabe unseres Magazins muss noch vor Sukkot beendet werden. Und auch für das nächste TV Magazin bleibt uns nicht viel Zeit. Am Freitag beginndn die Kinder ihre Sukkot-Ferien, die bis Ende des Monats dauern werden.

Die Abende und auch der frühe Morgen beginnen, kühl zu sein. In Jerusalem gingen die Temperaturen auf 16 Grad zurück. Bald wird man eine Jacke gebrauchen können. Doch am Mittwoch, dem Jom Kippur, soll es füer die Jahreszeit zu warm werden, typisch.

Und hier das Wetter für heute in Israel:

Heiter bis wolkig und etwas wärmer. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 28 Grad, Tel Aviv 28 Grad, Haifa 27 Grad, Tiberias am See Genezareth 34 Grad, am Toten Meer 34 Grad, Eilat am Roten Meer 36 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth liegt derzeit bei -213.61 m unter dem Meeresspiegel, Tendenz sinkend.

An diesem Wochenende hat es im Norden des Landes leider wieder einen tragischen Verkehtsunfall gegeben. Zwei Auto sind frontal zusammengestossen, dabei sind eine 81 Jahre alte Frau und ihr 40-jähriger Sohn ums Leben gekommen. Nur zwei Wochen zuvor war der Vater gestorben. Es ist schon komisch, wie das Schicksal manchmal eine Familie in so kurzer Zeit mehrmals trifft. Grund des Unfalls war, wie fast immer, menschliches Versagen. Wir lernen es einfach nicht.

Heute Abend findet hier in Jerusalem im Rahmen der Qualifikation zur Fussball-WM 2018 in Russland das Spiel zwischen Israel und Liechtenstein statt. Ich werde mit meinen Söhnen im Teddy-Stadion sitzten und unsere Mannschaft unterstützen. Nichts gegen Liechtenstein, aber alles andere als ein Sieg wäre eine Überraschung. Leider hat die Vergangenheit gezeigt, dass die israelische Nationalmannschaft immer mal wieder für eine Überraschung gut ist. Drücken Sie uns die Daumen. Ich werde für Sie einige Aufnahmen aus dem Stadion machen.

Jetzt wünsche ich Ihnen einen angenehmen Sonntag, machen Sie es gut.

Shalom aus Jerusalem!

Dov

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox