MitgliederIllegaler Handel mit Altertümern im Nobel-Einkaufsviertel

In einem Geschäft in der Mamilla Einkaufsstraße wurden archäologische Fundstücke verkauft.

von Israel Heute Redaktion |
Foto: IAA

Gleich gegenüber dem Jaffa-Tor der Jerusalemer Altstadt befindet sich die Nobel-Einkaufsmeile „Mamilla“. In einem der dortigen Geschäfte sind kürzlich bronzene Pfeilspitzen, Münzen aus der Hasmonäerzeit, antike Parfüm-Gefäße und hunderte andere, jahrtausendealte Artikel angeboten worden. Der Händler war jedoch nicht im Besitz einer Lizenz, um diese wertvollen alten Gegenstände verkaufen zu dürfen.

Die israelische Altertumsbehörde (IAA) überwachte das Treiben. Ein Scheinkauf wurde dem Ladeninhaber zum Verhängnis. Sein Lagerbestand wurde beschlagnahmt.

Seit März 2016 müssen israelische Antiquitätenhändler nun ihr kommerzielles Inventar anhand eines von...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!