Hunde-Tourismus in Israel, ja richtig gelesen!

Eine Gruppe von Hunden aus dem Ausland waren zusammen mit ihren Herrchen, Blogger mit zehntausenden Followern, zu einer Reise nach Israel eingeladen worden, damit sie das Land aus der Nähe kennenlernen können, um dann zuhause für das Land Israel zu werben.

von | | Themen: Tourismus

Bisher dachten wir, dass schon alle Register ausgefahren wurden, um eine gute Werbung für Israel zu machen, aber siehe da, es geht noch mehr. Bei einer Initiative der Organisation „Vibe Israel“ wurden meinungsbildende Hunde aus den sozialen Medien nach Israel geflogen, die zehntausende Follower haben, damit diese in der israelischen Landschaft fotografiert werden und die Fotos den Followern zu Hause das Land nahe bringen und zu einem Besuch in Israel auffordern.

Die Organisation versucht die neueste israelische Technologie für Öffentlichkeitsarbeit, dabei auch politische Themen anzusprechen. Die Hundehalter gingen mit ihren Tieren im Hafen von Tel Aviv spazieren, probierten israelischen Hummus und wanderten auch durch die Gassen der Jerusalemer Altstadt. Auch den Rest der Woche werden die Herrchen und Frauchen mit ihren Hunden durch das Land fahren, um für sich selbst, den Tieren und der internationalen Leserschaft weitere Eindrücke einzufangen.

In der Vergangenheit hatte „Vibe Israel“ bereits Delegationen von Mode- und Kulinar-Bloggern aus aller Welt nach Israel gebracht.

Bild: „Bitte lächeln!“ Eine Bloggerin mit ihrem Hund bei einer Veranstaltung in Tel Aviv (Foto: Miriam Alster/Flash90)

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox