Haus von Terrorist zerstört

Die Israelische Armee hat in der Nacht zum Samstag das Haus des Terroristen zerstört, der im Januar dieses Jahres die 38-jährige Dafna Meir am Eingang ihres Hauses vor den Augen ihrer kleinen Kinder erstochen hatte. Mitglieder der palästinensischen Autonomiebehörde versprachen, die Familie beim Wiederaufbau ihres Hauses zu unterstützen.

von |

Die Israelische Armee hat in der Nacht zum Samstag das Haus des Terroristen zerstört, der im Januar dieses Jahres die 38-jährige Dafna Meir am Eingang ihres Hauses vor den Augen ihrer kleinen Kinder erstochen hatte.

Der nur 15 Jahre alte Mörder wurde zwei Tage nach der Tat in seinem Haus im Dorf Yata südlich von Hebron gefasst. Aus demselben Dorf kamen auch die Terrorsten des Anschlages von Tel Aviv im Sarona-Komplex. Aus dem Dorf sind im Laufe der Jahre zahlreiche Terroristen gekommen. Es ist bekannt, dass dort viele Extremisten aktiv sind.

Am frühen Samstagmorgen wurde das Haus des Terroristen zerstört. Ein Armeesprecher sagte, dass das Haus nach Anweisung der politischen Führung abgerissen worden ist unter Beteiligung von Soldaten der Armee, des Grenzschutzes und Arbeitern der Zivilbehörde.

Nach der Zerstörung des Hauses hisste der Bruder des Mörders am Ort des Hauses die plästinensische Fahne. Mitglieder der palästinensischen Autonomiebehörde versprachen, die Familie beim Wiederaufbau ihres Hauses zu unterstützen.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox