Guten Morgen Israel – Besuch der Könige

Jerusalem heißt die Könige der Völker willkommen

Jerusalem
Yonatan Sindel/Flash90

Als ein Flugzeug nach dem anderen auf dem Ben Gurion Flughafen landete, rollte Jerusalem den roten Teppich aus, um die Könige und Fürsten aus den Nationen der Welt zu empfangen.

Sie kommen nach Jerusalem, um dem 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz zu gedenken, und die ganze Stadt ist vorbereitet auf die Besuche des spanischen Königs Philip VI., des holländischen Königs Willem-Alexander, des belgischen Königs Philip, des Kronprinzen von Wales Charles und des Thronfolgers von Norwegen, Prinz Haakon Magnus. Weitere Gäste sind der französische Präsident Emmanuel Macron, der deutsche Präsident Frank Walter-Steinmeier und die Präsidenten von Italien, Bulgarien und Kroatien sowie zahlreiche andere. Sogar Russlands Präsident Putin wird kommen.

Natürlich will sich Israel von seiner besten Seite zeigen, weshalb die ehrenhaften  Gäste in unserem berühmten “King David” Hotel in Jerusalem übernachten werden (nein, David ist nicht dort geblieben).

Als ich auf meinem Weg in unsere Redaktion am King David Hotel vorbeikam, sah das Hotel eher wie eine geschützte Festung als wie ein Hotel aus, da sich die Mitarbeiter auf die Batterie von Königen, Kronprinzen, Fürsten und Präsidenten vorbereiten. Ich bin mir nicht sicher, wie willkommen unsere königlichen Besucher sich fühlen werden, wenn sie an den bewaffneten Wachen und israelischen Soldaten vorbeigehen, die den Eingang zu ihrem Hotel blockieren, oder wenn sich die Scharfschützen mit ihren Maschinengewehren auf den Dächern über ihnen positionieren. Aber sie werden mit Sicherheit ein Gefühl für das Leben in Israel bekommen.

Vorbereitungen King David Hotel

Letzte Vorbereitungen im King David Hotel

Das gesamte Hotel, alle 233 Zimmer und Suiten, wurde für die königlichen Besucher aus der ganzen Welt hergerichtet. Berichten zufolge hat sich das Hotel seit mehreren Monaten darauf vorbereitet, alle erforderlichen Sicherheitsanforderungen für den Besuch zu erfüllen. Das Hotel verfügt über 37 luxuriöse Suiten, die wie die Jerusalem Suite, die Präsidentensuite und die Royal Suite speziell vorbereitet wurden. Es wird gemunkelt, dass Putin sich den Weg in die Royal Suite gesichert hätte.

Ich bin es gewohnt, bewaffnete Wachen auf dem Weg zur Arbeit auf Jerusalems Straßen und vor den Märkten am Bahnhof zu sehen, aber was heute passiert, ist außergewöhnlich. Die Hauptstraße vom Flughafen nach Jerusalem ist geschlossen, ebenso wie die Hauptverkehrsadern in der Stadt. Bewaffnete Wachen patrouillieren an jeder Ecke. Es fühlt sich an, als wäre die Stadt zum Stillstand gekommen – aber wenn ich mit Leuten auf der Straße spreche, stehen sie nicht still für die Könige der Erde – die meisten fragen sich nur, wann damit endlich wieder vorbei sein wird und wir wieder in unser alltägliches Leben zurückkehren können.

 

Und jetzt das Wetter für heute in Israel:

Meist bewölkt mit vereinzelten Regenschauern, vornehmlich im Zentrum und Süden des Landes. Es bleibt kalt. Im Verlaude des Tages wird der Regen langsam nachlassen. Für heute werden folgende Höchsttemperaturen erwartet: Jerusalem 8 Grad, Tel Aviv 14 Grad, Haifa 12 Grad, Tiberias am See Genezareth 15 Grad, am Toten Meer 18 Grad, Beersheva 14 Grad, Eilat am Roten Meer 17 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist seit vorgestern um weitere 11,5 Zentimeter angestiegen und liegt jetzt bei –210.55 m unter dem Meeresspiegel.

Und nun wünsche ich Ihnen zusammen mit der gesamten Israel heute Redaktion einen angenehmen und wunderbaren Mittwoch.

Schalom aus Jerusalem!

Wollen Sie mehr Nachrichten aus Israel?
Kicken Sie hier für unseren täglichen freien Newsletter.

Kommentare: