“Gott schuf uns, um in Frieden zu leben”

Journalist aus Golfstaat bekräftigt 3000-jährige jüdische Geschichte im Land Israel

Als die Herrscher der Golfmonarchien beschlossen, Frieden mit Israel zu schließen, zogen viele Menschen mit und änderten ihre Gefühle gegenüber dem jüdischen Staat über Nacht. Aber für andere haben sich 70 Jahre anti-israelischer Indoktrination als schwieriger zu überwinden erwiesen.

Glücklicherweise helfen hier Leute wie Loay al-Shareef.

Al-Shareef ist ein in Bahrain ansässiger Journalist und Friedensaktivist, der sich vorgenommen hat, diejenigen aufzuklären, die immer noch nicht mit dem Abraham-Abkommen einverstanden sind.

“Es gibt hier zu viele Menschen, die seit Jahren einer Anti-Israel-Propaganda ausgesetzt sind”, sagte er in einem Interview mit Israels Arutz 7 in Dubai. “Meine Aufgabe ist es, ihnen die Wahrheit zu sagen, was Israel ist, wer die Juden sind.”

“Gott hat uns geschaffen, um in Frieden, Harmonie und Wohlstand zu leben, und das ist es, worauf wir uns konzentrieren müssen”, betonte al-Shareef und sagte den Israelis, dass sie vor allem die VAE als “ihre zweite Heimat” betrachten sollten.

Vielleicht am überraschendsten war al-Shareefs Bekenntnis zur 3000 Jahre alten jüdischer Geschichte im Land Israel, eine scheinbare Zurückweisung des palästinensischen Narrativs, das diese Geschichte leugnet.

Kommentare:

Nur Mitglieder können Kommentare lesen und schreiben.