Erster VAE-Botschafter trifft in Israel ein

“Ein neues Kapitel der Offenheit, des Verständnisses und des Wohlstandes”

Erster VAE-Botschafter trifft in Israel ein
Israelisches Außenministerium

Die Abraham-Abkommen schreiten voran, sogar inmitten der anhaltenden Coronavirus-Krise. Der erste Botschafter der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) in Israel traf am Montag in Jerusalem ein und traf sich mit Außenminister Gabi Ashkenazi.

Botschafter Mohammed Mahmoud Al Khaja sagte, seine Ankunft im jüdischen Staat markiere “ein neues Kapitel der Offenheit, des Verständnisses und des Wohlstands.”

Ashkenazi bemerkte “die wichtige Rolle der Vereinigten Arabischen Emirate bei der Führung des Wandels, der durch das Abraham-Abkommen im gesamten Nahen Osten geschaffen wurde” und nannte das Treffen einen weiteren “historischen” Moment in einem Jahr, das mit solchen historischen Momenten gefüllt ist.

Israel eröffnete am 25. Januar seine Botschaft in der VAE-Hauptstadt Abu Dhabi, hat aber noch keinen Vertreter mit dem Rang eines Botschafters entsandt.

Mit Nachrichtenmaterial von TPS

Kommentare:

Nur Mitglieder können Kommentare lesen und schreiben.