MitgliederEine Nation unter Gott

Die Kirche hat sich systematisch und absichtlich von ihren eigenen jüdischen Wurzeln abgetrennt und sie hat dadurch viel verloren.

von |
Talmudverbrennung unter Papst Gregor IX. im 13. Jh.
Talmudverbrennung unter Papst Gregor IX. im 13. Jh. Foto: Public Domain

Bereits im Jahr 60 erkannte der Apostel Paulus (zum Beispiel in Römer 11,25), dass die Gemeinde Gefahr lief, ihr jüdisches Erbe abzulehnen. Er warnte vor desaströsen Folgen, dem Stolz und der Arroganz, die über die Kirche kommen würden, wenn sie sich von Jerusalem und der Erbschaft tausender Jahre gottbegnadeter jüdischer Geschichte distanzieren würde.

Schon im Jahr 168 verbot Papst Viktor der Kirche, den jüdischen Kalender zu gebrauchen, um aus ihm biblische Feiertage zu entnehmen. Wie konnte eine Kirche etwas verbieten, was Jesus und die Apostel ausdrücklich gelehrt hatten? Im 4. Jahrhundert nannte Augustinus es eine „unverzeihliche Sünde“, den jüdischen Lebensstil zu praktizieren. Mit Kaiser Konstantin und dem Konzil von Nicäa im Jahr 325, bei dem den Christen Pessach verboten und Ostern per Gesetz verordnet wurde, war die Trennung zwischen der Christenheit und dem jüdischen Volk vollzogen. Folgende Beispiele zeigen auf, was die Kirche durch ihre Lossagung verloren hat:

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!

Mitglieder

Israel Heute Mitgliedschaft

Alle Mitglieder-Inhalte lesen Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel! Kostenlose Zoom-Veranstaltungen Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus! Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem! Mitgliedschaftsangebote
  • Online-Mitgliedschaft (Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute)
  • Druckausgabe (6 x im Jahr)
  • Jüdisch/christlicher Israel-Wandkalender am Jahresende

Jährlich
Mitgliedschaft

68,00
/ Jahr
AUSSERHALB Deutschlands :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten (SCHWEIZ: 82,00 € aufgrund höherer Porto- und Versandkosten)
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

58,00
/ Jahr
First month free of charge
INNERHALB Deutschlands :: Bei Problem mit dem Fomular bitte per eMail oder Telefon bestellen (Seite: Kontakt) :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

51,00
/ Jahr
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Jährlich Digitales Jahresabonnement
Werden Sie Mitglied

Monatlich
Mitgliedschaft

6,90
/ Monat
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Monatlich Digitales Monatsabonnement
Werden Sie Mitglied

Schreibe einen Kommentar