MitgliederEine friedliche Mehrheit ist irrelevant

Auch wenn der radikale Islam Israel vernichten will, möchte ich doch glauben, dass nicht alle Moslems dieselbe Ideologie verinnerlicht haben.

von Aviel Schneider |
Foto: Illustration

Ich möchte glauben, dass die Mehrheit der Moslems friedliebend ist und die Mehrheit der Palästinenser mit den Juden in Frieden zusammenleben will. Denn ich bin fest davon überzeugt, dass Gott der Allmächtige alle Menschen nach seinem Ebenbild erschaffen hat (1. Mose 1,27). Aber heute schaffen sich viele einen Gott nach ihrem Ebenbild. Und dann überziehen sie diejenigen, die ihren Gott nicht annehmen wollen, mit Krieg und Vernichtung.

 

Im unmittelbaren Umfeld Israels tobt der radikale Islam. Er trägt das Chaos, das er in der Region verursacht hat, immer weiter in den Westen. Heute zählt der Islam 1,6 Milliarden Anhänger, es ist die zweitgrößte Religion nach dem Christentum. Geheimdienste verschiedener Länder beziffern den Anteil der Radikalen im Islam auf 15 bis 25 Prozent. Diese 240 bis 400 Millionen radikalen Moslems folgen blind einer Ideologie, die Israel und den christlichen Westen vernichten will.

 

Auch in den Jahren von 1933 bis 1945 waren die meisten Deutschen friedliche Menschen. Aber wer die Agenda bestimmte,...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!