Dokumentarfilm – Rezension: „Hoffnung im Heiligen Land“

Nachdem ich diesen Film gerade gesehen habe, denke ich, dass er einen bemerkenswerten Blick auf beide Seiten des israelisch-palästinensischen Konflikts gibt.

von David Shishkoff |
Foto: Screenshot

Nachdem ich diesen Film gerade gesehen habe, denke ich, dass er einen interessanten Blick auf beide Seiten des israelisch-palästinensischen Konflikts gibt. Todd Morehead, ein amerikanischer evangelikaler Christ, entschied sich, seine pro-israelische Voreingenommenheit zu untersuchen und herauszufordern, indem er eigens ins Heilige Land reiste, um eine breite Palette von Menschen von beiden Seiten des Konflikts zu interviewen – einschließlich christliche arabischer Gemeindeleiter. Der Film enthält Aufnahmen von Palästinensern, die Juden erstechen, aber auch von jüdischen Menschenmengen, die Araber beschimpfen. Er zeigt israelische Soldaten, die Araber schlagen, aber auch Araber, die Israel loben und palästinensische Arbeiter, die gerne mit Juden arbeiten. Der Film zeigt christliche Araber, die damit ringen, zwischen einer wörtlichen Lesart der biblischen Verheißungen an Israel und dem schwierigen Leben der Araber in der sogenannten „West Bank“ (unangenehme Interaktionen mit israelischen Soldaten, Checkpoints etc.) gefangen zu sein.

Die Sichtweisen im Film sind sehr roh und authentisch und werden auf eine Art und Weise eingefangen, die sogar mir geholfen hat, obwohl ich bereits einige Jahrzehnte in Israel gelebt habe. Zum Beispiel interviewt Todd einen palästinensischen Mann, der unverblümt sagt, dass er alle seine Kinder für Palästina opfern würde, und er interviewt einen christlichen Palästinenser, der unverblümt sagt, dass einige Verse in der Bibel nicht wörtlich genommen werden sollten. Am Ende ist Todd so pro-israelisch wie immer, aber ohne die palästinensische Seite zu hassen oder zu entmenschlichen, denn er hat ihren Erfahrungen und Gefühlen zugehört und ihnen sein Herz geöffnet.

Ich empfehle den Film. Erscheinungstermin: 14. Mai 2021, bemerkenswerterweise zeitgleich mit dem Raketenkonflikt in Gaza.

hopeintheholyland.com/screenings/