Die neue Normalität für Israel als Licht für die Nationen

Israel hat die Welt im Kampf gegen COVID-19 angeführt, sogar die UNO erkennt es an

Die neue Normalität für Israel als Licht für die Nationen
Israelisches Gesundheitsministerium

Als die Vereinten Nationen ihre Aktivitäten auf Online-Kommunikation verlagerten, initiierte und leitete Israel zwei Sonderkonferenzen für die internationale Gemeinschaft zum Kampf gegen das Corona-Virus.

An den Treffen nahmen UN-Botschafter, Mitarbeiter der Weltgesundheitsorganisation und Dutzende diplomatischer Delegationen aus der ganzen Welt teil. Im Zentrum der wichtigen Gipfeltreffen standen Israels Generaldirektor des israelischen Gesundheitsministeriums Moshe Bar-Siman-Tov und Israels UN-Botschafter Danny Danon. Die beiden wiesen die internationalen Diplomaten an, wie sie die Corona-Proliferationsrate verlangsamen und Antivirus-Technologien einsetzen können.

“Die drastischen Maßnahmen Israels zu Beginn der Krise haben vielen Menschen das Leben gerettet”, sagte Botschafter Danon. „Die Schritte, die wir unternommen haben, haben sich vor Ort unter Anleitung unserer vielen Fachleute und Experten als effizient bewiesen. Wir sind heute hier, um die Möglichkeiten zur Bekämpfung der Epidemie zu besprechen und unser Wissen mit Ihnen zu teilen“, sagte Danon den Diplomaten.

Die digitale Konferenz wurde live in sozialen Netzwerken übertragen und wurde Hunderte Mal angeschaut. Während der Sendung richteten die Botschafter Fragen an Danon und Siman-Tov.

Der nigerianische Botschafter Samson Itabju begrüßte die israelische Initiative und fragte, welche Schritte erforderlich sind, um den Ausbruch künftiger Viren zu verhindern und wie Israel Entwicklungsländern bei der Bekämpfung der gegenwärtigen Pandemie hilft.” Israel versucht, seinen Nachbarn unter dem Radar Hilfe zu leisten”, antwortete Siman-Tov. Israel unterstützt viele Länder auf der ganzen Welt, einschließlich feindlicher muslimischer Länder im Nahen Osten, die die Hilfe, die sie von der jüdischen Nation erhalten, aus Angst vor politischer und sogar islamischer terroristischer Vergeltung nicht anerkennen.

Die ungarische Botschafterin Katlin Bogai fragte, wie Israel mit Menschen mit Behinderungen zusammenarbeite. Israel ist einer der weltweit führenden Nutzer von Rehabilitation, Ergotherapie und Zugang für Behinderte. Erinnern Sie sich an den bewegenden Auftritt der israelischen Shalva-Band bei der Eurovision im letzten Jahr? Der tschechische Botschafter war an den Fortschritten Israels bei der Entwicklung einer Impfung interessiert und der Botschafter von Guatemala fragte, wann der israelische Generalsekretär des Gesundheitsministeriums seine Grenzen öffnen würde, damit Touristen nach Jerusalem zurückkehren können.

Nur ein weiterer Tag im Leben Israels als Licht für die Nationen. Siehe auch Wie Israel Corona besiegt.