Black Lives Matter sagt, Zionisten seien Nazis

Für die Progressiven ist ein souveräner jüdischer Staat ein Greuel

von Israel Heute Redaktion |
Foto: Miriam Alster/Flash90

 

Diejenigen, die an die nationale Wiederherstellung Israels als Erfüllung der biblischen Prophezeiung oder auch nur als notwendigen Zufluchtsort für das jüdische Volk nach Jahrtausenden der Verfolgung glauben, seien nicht besser als Nazis. Das behaupten zumindest die Demonstranten von Black Lives Matter (BLM), die letzte Woche vor dem Studio von Fox News in New York City ihr Gift versprühten.

„Ihr seid Lügner. Ihr seid alle Rassisten. Ihr seid Nazis. Ihr seid Zionisten. Ihr seid KKK“, rief der Anführer des Protests über ein Megaphone, während seine Begleiter Fotos von Fox News-Journalisten hochhielten.

Es ist nicht das erste Mal, dass BLM-Mitglieder nicht nur antizionistische, sondern regelrecht antisemitische Rhetorik verbreiten. Anfang dieses Jahres veröffentlichte einer der bekanntesten und prominentesten BLM-Aktivisten, Prof. Marc Lamont Hill, ein Video, in dem er einräumte:

“Black Lives Matter spricht sehr explizit über die Demontage des zionistischen Projekts … und unterstützt die BDS Bewegung (die anti-israelische Boykott-, Desinvestitions- und Sanktionsbewegung) aus diesen Gründen.”

Hill ist ein erfahrener Kommentator der Mainstream-Medien und weiß, wie er seine Worte zu dosieren hat. Die „Demontage des zionistischen Projekts“ kann letztlich nur eines bedeuten, wie alle israelischen Juden wissen: Israels Zerstörung.

Kürzlich beklagte Israels Minister für Diaspora-Angelegenheiten, Nachman Shai, dass man „Amerika verlieren könnte“ wenn liberale Juden in den Vereinigten Staaten sich weiterhin mit Bewegungen wie der BLM verbünden.

Leider sieht Shai die evangelikalen Christen nicht als adäquates Gegengewicht zu diesem Problem und betonte, dass sich Israel langfristig nicht auf „andere Gruppen“ verlassen könne.

 

 

 

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox