Biden Administration: Israel ist kein Apartheidstaat

Das State Department hält sich jedoch mit einer Verurteilung dessen zurück, was Israel als „antisemitische“ Verleumdung bezeichnet

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Biden
Biden Foto: EPA-EFE/MELINA MARA

Das Weiße Haus unter Biden hat sich am Mittwoch mit der Bezeichnung Israels als „Apartheidstaat“ durch eine große Menschenrechtsorganisation auseinandergesetzt, auch wenn es nicht die robuste Verteidigung des jüdischen Staates war, die oft von der Trump-Administration angeboten wird.

Ein Bericht, der am Dienstag von Human Rights Watch veröffentlicht wurde, behauptete, dass Israel “ Verbrechen gegen die Menschlichkeit sowie Apartheid und Verfolgung begeht“ und daran arbeitet, „die Vorherrschaft der jüdischen Israelis über die Palästinenser aufrechtzuerhalten.“

Das Außenministerium von US-Präsident Joe Biden sagte, dass es zwar „keine öffentlichen Bewertungen von Berichten externer Gruppen anbieten“ würde, aber es betonte, dass „es nicht die Ansicht dieser Regierung ist, dass Israels Handlungen Apartheid darstellen.“

Israel reagierte auf den HRW-Bericht mit Empörung und nannte ihn völlig frei erfunden und „an Antisemitismus grenzend“.

Gleichzeitig signalisierte das israelische Außenministerium, dass es von der Veröffentlichung nicht überrascht sei und stellte fest, dass Human Rights Watch „dafür bekannt ist, eine langjährige anti-israelische Agenda zu haben.“

 

Siehe dazu:

Human Rights Watch: “Palästina” ist ein Polizeistaat, der Westen sollte aufhören, ihm zu helfen

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox