MitgliederAus der arabischen Presse

Übersetzung durch das Middle East Media Research Institute (MEMRI)

von Israel Heute Redaktion |
Foto: MEMRI

Wissenschaftler ignorieren Wissenschaft

Wenn ein führender palästinensischer Wissenschaftler verkündet, dass die Juden keine genetische Verbindung zum Land Israel hätten, ignoriert er damit unzählige frei verfügbare wissenschaftliche Beweise, sowohl biologischer als auch archäologischer Natur.

In der heutigen modernen Gesellschaft tun sich viele schwer mit der Definition, was es bedeutet, ein Jude zu sein. Es hat mit dem Lauf der Dinge vor tausenden Jahren zu tun, als jede Nation ihre eigene „Staatsreligion“ hatte. Die Juden sind eine von wenigen verbliebenen Volksgruppen, bei denen Religion, nationale Identität und Volkszugehörigkeit eng miteinander verwoben sind.

Professor Mazin Qumsiyeh, Palästinenser, Biologe und Gründer des ersten palästinensischen Museums für Naturgeschichte in Bethlehem, baut augenscheinlich auf die Ignoranz des Westens gegenüber diesem Phänomen. Er hofft, sein Publikum davon zu überzeugen, dass die Juden ebenso wie andere Religionen keine besondere Volkszugehörigkeit haben. Darum hätten sie auch keinen besonderen Anspruch auf ein bestimmtes Land.

In einer Vorlesung, die vom Jerusalem Fund & Palestine Center online gestellt worden ist, lehrt Qumsiyeh: „Die...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!