Auch EU Parlaments-Abgeordnete lesen Israel Heute

Twitter-Post nach Artikel von Israel Heute sorgt für Wirbel

Foto: Twitter

Dass Yair Netanjahu, Sohn des israelischen Ministerpräsidenten, immer wieder für eine Schlagzeile gut ist, ist nichts Neues. Regelmäßig gibt es einen neuen Twitter-Post von ihm, der für Aufregung sorgt, und schon mehr als einmal musste sein Vater reagieren und seinen Sohn auch mal zur Räson rufen.

Vor einigen Tagen berichteten wir wieder einmal über einen Tweet von Sohn Yair. Diesmal ging es um die Europäische Union. Yair Netanjahu kritisierte sie, weil die EU ausgerechnet am israelischen Gedenktag für die gefallenen Soldaten eine Gedenkveranstaltung für getötete Palästinenser abhielt, wobei er den allermeisten Israelis sicherlich aus dem Herzen schrieb.

Er fügte unter anderem hinzu, dass er sich auf den Tag freue, an dem Europa wieder „frei, demokratisch und christlich“ sei. Wobei er vielen freiheitsliebenden Europäern aus dem Herzen gesprochen haben dürfte.

Wenige Tage später postete ein deutscher Abgeordneter der AfD-Fraktion des Europäischen Parlaments auf seinem Twitterkonto folgendes:

 

 

Dass unsere Nachrichten von EU-Abgeordneten, egal welcher Partei, gelesen und aufgegriffen werden, freut uns sehr. Alle Parteien, die im EU-Parlament vertreten sind, sind demokratisch gewählt worden und daher legitim. Nun scheint dieser Post aber auch eine Welle der Empörung ausgelöst zu haben. „Yair Nethanjahu Posterboy der AfD“ (Times of Israel), „Yair Netanjahu Star deutscher nationaler Partei“ (Haaretz).

Wir sind der Meinung, dass Europa sehr wohl wie von Yair Netanjahu formuliert „frei, demokratisch und christlich“ sein darf und dass dies auch von Menschen unterschiedlichster Ausrichtung gefordert und gefördert werden darf. Und wir freuen uns, wenn dadurch eine Debatte angestoßen wird, die uns alle zusammen- und vorankommen lässt.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox