Ariel: 20-Jährige bei Messerattacke verletzt

Zwei Terroristen haben am heutigen Donnerstagmorgen eine 20-jährige Frau niedergestochen und dabei mittelschwer verletzt. Der Angriff ereignete sich an einer Straßenkreuzung in der Nähe der in Samaria liegenden Stadt Ariel. Sicherheitskräfte, die vor Ort waren, erschossen die beiden Terroristen.

von |

Zwei Terroristen haben am heutigen Donnerstagmorgen eine 20-jährige Frau niedergestochen und dabei mittelschwer verletzt. Der Angriff ereignete sich an einer Straßenkreuzung in der Nähe der in Samaria liegenden Stadt Ariel. Sicherheitskräfte, die vor Ort waren, erschossen die beiden Terroristen.

Die Sanitäter, die die Verletzte medizinisch vor Ort versorgten, berichteten, dass die junge Frau bei Bewusstsein war und mehrere Verletzungen im oberen Körperbereich erlitt. Sie wurde dann zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus nach Petach Tikva gebracht. Ihr Zustand wird als stabil bezeichnet.

Der Anschlag ereignete sich an einer Busstation, die täglich von zahlreichen Palästinensern und Israelis benutzt und von Soldaten der Armee bewacht wird. Es ist nicht das erste Mal, dass die Kreuzung von Ariel Ort eines Terroranschlages ist. Ein 25-jähriger Mann wurde im Oktober vergangenen Jahres bei einer Messerattacke mittelschwer verletzt. Der Terrorist konnte nach kurzer Zeit von Sicherheitskräften gestellt werden.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox