Arabischer Journalist: “Atombombe auf Israel? Ist mir egal!”

Den Worten eines palästinensischen arabischen Journalisten zufolge, sei Israel derartig arrogant, dass irgendwann jemand aus Ärger eine Atombombe auf das Land werfen würde. “Ist mir egal”, würde dann die Überschrift eines Artikels von ihm lauten.

Der “palästinensische” arabische Journalist Dr. Nasser Al-Lahan, Chefredakteur der im Jahr 2005 in der Palästinensischen Autonomiebehörde gegründeten Nachrichtenagentur “Ma’an”, sagte vor kurzem in einem Fernsehinterview, dass Israel derartig arrogant sei, dass irgendjemand aus Ärger eine Atombombe auf das Land werfen würde.

Das Interview erschien am 16. Januar auf der Internetseite von Ma’an und wurde von MEMRI ( Middle East Media Institut) übersetzt und veröffentlicht.

In dem Interview sagt Nasser Al-Lahan, dass er nach dem Fall einer Atombombe auf Israel eine Artikel mit der Überschrift “Lo echpat li” schreiben werde. Übersetzt heißt dieser Satz: “Ist mir egal”.

Es ist übrigns nicht das erste Mal, das der Gebrauch von Atomwaffen gegen Israel erwähnt wird, so rief im Jahr 2016 ein muslimischer Geistlicher die Muslime dazu auf, Atomwaffen zu benutzen, “um Israel in einem oder zwei Schlägen zu vernichten”.

Auch Jibril Rajoub , ehemaliger Sicherheitschef der Palästinensischen Autonomiebehörde und heute Vorsitzender des “Palästinensischen Fußballverbandes”, sagte im Jahr 2013, dass, wenn sie in Besitz von Atomwaffen wären, “sie gleich an diesem Morgen” benutzen würden. Er würde es vorziehen, Israeö zu zerstören, anstatt mit ihm zu verhandeln, sagte er damals in einem Interview des libanesischen TV-Senders Al-Mayadeen.

Kommentare: