Ältere jüdische Frau bei Protest gegen palästinensische Gewalt angegriffen

Jüdische Anwohner hatten nach einer palästinensischen Schussattacke auf israelische Autofahrer am frühen Morgen protestiert.

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Palästinenser
Israelische Truppen durchsuchen die Stadt Huwara in Samaria nach einem palästinensischen Schussangriff am frühen Morgen. Foto: Mizmor Lixenberg/TPS

Eine 70-jährige jüdische Frau wurde am Montag von zwei Palästinensern angegriffen und verwundet. Sie hatte gegen einen palästinensischen Schussangriff protestierte, der sich eine Stunde zuvor ereignet hatte, berichtet TPS.

Am frühen Montagmorgen meldeten israelische Autofahrer, dass in der Nähe der palästinensischen Stadt Huwara in Samaria Schüsse auf sie abgefeuert worden waren. Israelische Soldaten begannen sofort, das Gebiet nach dem Angreifern zu durchsuchen (siehe Foto oben).

In der Zwischenzeit protestierten jüdische Bewohner der nahe gelegenen Gemeinden (die oft als “Siedlungen” bezeichnet werden) an einer großen Verkehrskreuzung in der Nähe des Ortes, an dem sich die Schüsse ereigneten. Hier griffen mindestens zwei Palästinenser die jüdischen Demonstranten an und verletzten dabei die ältere Frau. Sie erlitt eine Kopfverletzung.

Die Frau wurde vor Ort von Sanitätern der israelischen Armee behandelt und musste nicht in ein Krankenhaus gebracht werden.

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox